FORSCHUNG DES FACHBEREICH DESIGN DER HOCHSCHULE FRESENIUS

Der Fachbereich Design (AMD) der Hochschule Fresenius baut die Einheit von Forschung und Lehre kontinuierlich aus. Gerade mittels der Forschung der Professor:innen erfährt die Lehre neue Impulse und erfahren die Studierenden die Komplexität des verantwortlichen Denkens und Handelns in den noch unerschlossenen Räumen des Wissens. Wissenschaft ist das Generieren von Wissen und die damit verbundene Ermöglichung von Innovation. Nur im humboldtschen Ideal der Einheit von Forschung und Lehre tritt die Wissenschaft in die kontinuierliche Debatte mit den nachkommenden Generationen der Studierenden. Dabei durchdringen sich die Bereiche der Theorie und Praxis und führen zu den beiden Forschungsprofilen an Gestaltungshochschulen: (1) Künstlerische Entwicklungsvorhaben (gestalterische Projekte mit theoretischer Fundierung und Begründung) und (2) Forschungsprojekte der Theoriefächer (Designtheorie, Ästhetik, Modetheorie, Bildwissenschaft, BWL, etc.).

Darüber hinaus ist die Forschung des Fachbereichs Design (AMD) der Hochschule Fresenius getragen von zwei grundsätzlichen Zielen: Freiheit der Forschung und gemeinsame Forschung. Dass sie keine Widersprüche sein müssen, zeigt die Clusterbildung im Fachbereich. Denn die Professor:innen verfolgen sowohl ihre eigenen Forschungsinteressen, wie sie auch in Themenschwerpunkten der designspezifischen Forschung zusammenfinden und dadurch unterschiedlich eng gestrickte Cluster bilden.

FÜNF FORSCHUNGSCLUSTER PRÄGEN DAS THEMATISCHE PROFIL DES FACHBEREICHS DESIGN: