menu
close
Was macht eigentlich … Claudia Zimmer?
Navigation

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de
    AMD Blog

    Was macht eigentlich … Claudia Zimmer?

    In dieser Woche beginnt das neue Semester – und damit dürfen wir bald auch viele neue Studierende am AMD-Campus begrüßen. Für alle Erstis halten gerade die ersten Wochen des Studiums viel Neues und vor allem viele neue Gesichter bereit. Ein paar der Gesichter der AMD möchten wir im Blog über die kommenden Monate vorstellen.

    Den Anfang macht Claudia Zimmer, Dozentin für Fertigungstechnik und Produkttechnologie an der AMD Wiesbaden, die uns im Kurzinterview ein paar Fragen beantwortet hat.

    Warum schlägt Ihr Herz für Mode und Mode Design?

    Das wurde mir in die Wiege gelegt. Ich habe meiner Mutter immer mit staunenden Augen zugeschaut, wie sie mit ihrer Nähmaschine schöne Dinge für uns gezaubert hat. Dieses Feuerwerk an Ideen und deren Umsetzung hat mich immer begeistert – auch wenn viele die Mode als eine Scheinwelt bezeichnen. Ich weiß und glaube fest daran, dass Mode für viele viel mehr ist, als die Kleider, die sie auf dem Leibe tragen. Eigentlich könnte ich rund um die Uhr über Mode philosophieren. J

    Was bedeutet Mode für Sie? Auch im Hinblick auf die Zukunft?

    Mode ist Lebendigkeit, Schönheit, Kunst und Zeitgeist. Jede*r kann sich nach Lust und Laune austoben bzw. durch seine Kreativität seine Persönlichkeit unterstreichen.

    Mode ist ein Statement.

    Mode ist demokratisch.

    Mode ist international.

    Mode ist weder männlich noch weiblich (bald).

    Obwohl ich viele Jahre in der Produktion gearbeitet habe, schlägt mein Herz doch für das Handwerk. Es macht mich total happy, dass immer mehr Menschen im Zuge der Nachhaltigkeit bewusster einkaufen. Das spüre ich auch in meinem Atelier: Die Tendenz, sich hochwertige Unikate fertigen zu lassen, die man lange mit Freude tragen kann, etabliert sich zusehends.

    Warum macht Ihnen die Lehre an der AMD so viel Spaß? Was ist Ihnen hier besonders wichtig?

    Ich kann meinen Studenten all mein Know-how vermitteln. Da gibt es keine Geheimnisse. Das ist mein Jungbrunnen. Es macht mir Freude, auch in ihnen diese Passion zu entfachen, wenn es darum geht, ein Kleidungsstück zu verstehen, zu analysieren, selbst herzustellen und letztendlich auch zu tragen. Dies hat eine neue Wertschätzung der Bekleidung zur Folge. Und auch die vielen Menschen in der Produktion werden dann mit ganz anderen Augen gesehen.

    Claudia Zimmer an ihrer NähmaschineClaudia Zimmer ist Dozentin für Fertigungstechnik und Produkttechnologie am Standort Wiesbaden. Seit Eröffnung der AMD Wiesbaden war sie am Aufbau der Studiengänge Mode- und Designmanagement (B.A.) und Mode Design (B.A.) beteiligt und ist u. a. verantwortlich für die Organisation der Nähwerkstatt.

    Nach einer klassischen Schneiderlehre hat Claudia Zimmer Modedesign an der FH Trier studiert, danach war sie 20 Jahre für deutsche und schweizerische Bekleidungsfirmen im Ausland als Produktionsleiterin tätig. 2018 hat sie in Wiesbaden die Konzeptschneiderei Atelier O18 eröffnet und seit 2019 lehrt sie dort an der AMD.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: