AMD_NEXT18_Website
GRADUATE FASHION SHOW NEXT.18 AMD München – 24. Februar 2018 - Jetzt Karten sichern!

Tickets für die Gra­duate Fashion NEXT.18 – MOMEN­TUM am 24. Februar 2018 in der Reit­halle sind ab sofort erhält­lich ...

GRADUATE FASHION SHOW NEXT.18 AMD München – 24. Februar 2018 - Jetzt Karten sichern!

AMD_NEXT18_Instagram

"NEXT.18 – MOMEN­TUM" – so heißt die dies­jäh­rige Werk­schau, zu der die AMD Aka­de­mie Mode & Design Mün­chen am Sams­tag, den 24. Februar, in die Reit­halle lädt.

Für Absol­ven­ten und Stu­die­rende ist die­ser Abend der ganz beson­dere MOMENT, an dem sie ihre Gäste teil­ha­ben las­sen. MOMEN­TUM ist also ein ganz beson­de­res Inne­hal­ten – ein Motiv, auf das die AMD in Zei­ten der Schnell­le­big­keit und all­ge­mei­nen Hek­tik Wert legt.

Mit gleich zwei spek­ta­ku­lä­ren Shows (18 Uhr / 21 Uhr) und einer inter­dis­zi­pli­nä­ren Exhi­bi­tion (Ein­lass ab 17 Uhr) prä­sen­tie­ren sich die Absol­ven­ten der AMD Mün­chen bei ihrer jähr­li­chen Gra­duate Ver­an­stal­tung „NEXT".

Neben der Fashion Show, wel­che die Abschluss­kol­lek­tio­nen der Mode Design (B.A.) Absol­ven­ten zeigt, gibt es eine Ver­nis­sage mit Abschluss- und Semes­ter­ar­bei­ten der Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge Modejournalismus/Medienkommunikation (optio­na­ler B.A.), Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.), Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign (B.A.) sowie Design and Inno­va­tion Manage­ment (B.A.), in der diese ihre Arbei­ten in Form von Foto- und Mode­stre­cken, Port­fo­lios und Pro­jek­ten prä­sen­tie­ren.

Die Insze­nie­rung der Moden­schau wird durch mul­ti­me­diale Bil­der­wel­ten ergänzt und damit zu einem unver­gess­li­chen Moment. Eine aus­ge­wählte Fach-Jury wird die bes­ten Gra­duate-Kol­lek­tio­nen der Mode­de­si­gner aus­wäh­len. Ab 23:00 Uhr beginnt die schon legen­däre AMD-After­show-Party.

LOCA­TION:
Reit­halle
Heß­straße 132
80797 Mün­chen

TICKETS:
Rest-Kar­ten für Schnell­ent­schlos­sene gibt es an der Abend­kasse:
Ein­tritt Exhi­bi­tion frei
Sitz­platz 18:00h 30,00€
Sitz­platz 21:00h 30,00€

 

Teaser
Karriere-Interview mit Katya Gehrke
Direktricen-Absolventin startet bei H&M

Sie ist in den USA gebo­ren, ver­brachte ihre Kind­heit in Bie­le­feld, wo sie zwei­spra­chig auf­wuchs. Nach dem Abitur stu­dierte sie Jura bis kurz ...

Karriere-Interview mit Katya Gehrke
Direktricen-Absolventin startet bei H&M

Foto_KatyaGehrke

Sie ist in den USA gebo­ren, ver­brachte ihre Kind­heit in Bie­le­feld, wo sie zwei­spra­chig auf­wuchs. Nach dem Abitur stu­dierte sie Jura bis kurz vor dem Staats­ex­amen – und dann kam die Wende.

Ich habe mich schon immer für beide Sei­ten inter­es­siert, für das Krea­tive und das Logisch-Ratio­nale“, sagt die heute 31-Jäh­rige Katya Gehrke im Inter­view mit dem Jour­na­lis­ten Andreas Bailo. „Wäh­rend des Stu­di­ums nähte ich und hatte in mei­nem Umfeld krea­tive Leute und Desi­gner. Ich habe dann immer mehr gespürt, dass mein Herz dort schlägt. Und dass ich machen möchte, was mich glück­lich macht, auch wenn es ris­kant sein könnte...“

Katya brach das Jura-Stu­dium ab und wagte den Schritt in die pro­fes­sio­nelle Fashion-Welt: Der erste große Step war die drei­jäh­rige Aus­bil­dung zur Maß­schnei­de­rin im Bie­le­fel­der Ate­lier „Rieth Cou­ture“. Direkt im Anschluss star­tete sie die Direk­tri­cen-Aus­bil­dung. Katya: „Es war gleich mein Plan, nicht nur Schnei­de­rin zu blei­ben.“

Für die AMD Ham­burg ent­schied sie sich, weil die Aka­de­mie seriös für die spä­tere Arbeit in der Fashion-Indus­trie aus­bilde, zum Bei­spiel, so Katya, „mit Dozen­ten, die auch wirk­lich in gro­ßen Mode­un­ter­neh­men wie JOOP waren. An der AMD konn­ten wir alle Schnitte 1:1 in Ori­gi­nal­größe erar­bei­ten und diese zur Probe aus Nes­sel­stoff nähen. So beka­men wir ein tol­les Gefühl für Pro­por­tio­nen, dafür, wie der Schnitt spä­ter aus­sieht. Andere Aka­de­mien machen diese Schnitt­ar­beit nur 1:4.“

Sehr gut gefie­len ihr auch die Dra­page-, Haka- und „Schnittklau“-Kurse an der AMD, so Katya, die die Aus­bil­dung über das Meis­ter-BaföG finan­ziert hat: „Wir kon­stru­ier­ten Schnitte, unsere Haupt­auf­gabe, erlern­ten Fer­ti­gungs­tech­ni­ken und alles über Mate­ria­lien. Ich war schnell sehr glück­lich mit mei­ner Ent­schei­dung für den Beruf der Direk­trice.“

Ein wei­te­rer Grund für die AMD war die lang­jäh­rige Koope­ra­tion zwi­schen der AMD Ham­burg und H&M. Und genau bei die­sem inter­na­tio­nal agie­ren­den Fashion-Unter­neh­men hatte Katya, die auch schon als Dres­se­rin bei den Musi­cals „Das Wun­der von Bern“ und „Ich war noch nie­mals in New York“ gejobbt hat, im Som­mer 2017 ihre ers­ten Bewer­bungs­ge­sprä­che: Lisa Skog­lund Kan­gas­niemi und Mar­tina Wäch­ter vom H&M-Recruiting Team kom­men jedes Jahr an die AMD, stel­len ihr Unter­neh­men vor und füh­ren Vor­stel­lungs­ge­sprä­che mit den ange­hen­den Direk­tri­cen.

Anschlie­ßend wurde Katya für wei­tere Bewer­bungs­schritte zwei Mal ins Head Office nach Stock­holm ein­ge­flo­gen. Sie sagt strah­lend: „Ich hatte mir erhofft, dass es so kommt. Es ist ganz ein­fach eine Rie­sen­chance!“

Seit Anfang Januar arbei­tet Katya jetzt als Assi­stant Pat­tern Maker im zen­tra­len Head Office von H&M in Stock­holm. Sie ist in der Abtei­lung für Baby- und Kin­der­klei­dung, in einem Team mit wei­te­ren Direk­tri­cen sowie Desi­gnern und Ein­käu­fern. Und sie sagt: „Ich kann mir sehr gut vor­stel­len, lange in die­sem Unter­neh­men und in die­sem schö­nen Land zu blei­ben!“


Die nächste Direk­tri­cen-Aus­bil­dung star­tet am 01.11. 2018 an der AMD Ham­burg. Alle Infor­ma­tio­nen zur renom­mier­ten Aus­bil­dung fin­den Sie hier.

Inter­es­sen­ten und Bewer­bern bie­ten wir ein per­sön­li­ches Gespräch in Ver­bin­dung mit einer Hos­pi­ta­tion an. Kom­men Sie gerne auf uns zu!

Ihre Ansprech­part­ne­rin für alle Fra­gen ist:
Bri­gitte Scharf
brigitte.scharf@amdnet.de
Stu­di­en­be­wer­bung Ham­burg
AMD Aka­de­mie Mode & Design
Stand­ort Ham­burg · Alte Raben­str. 1 · 20148 Ham­burg
Fon +49 . 40 . 23 78 78-31 · Fax +49 . 40 . 23 78 78-78

Teaser
Exkurs nach Paris - Erster Step in die Modesaison Frühjahr/Sommer 2019

Bien­ve­nue à Paris – Die Mode­sai­son Frühjahr/Sommer 2019 kann kom­men. Im Gleich­schritt mit der inter­na­tio­na­len Mode­bran­che haben auch die Düs­sel­dor­fer ...

Exkurs nach Paris - Erster Step in die Modesaison Frühjahr/Sommer 2019

Pariser-Textilmessen
Fotocredit: Hövelmann
Pariser-Textilmessen-I
Fotocredit: Hövelmann

Bien­ve­nue à Paris – Die Mode­sai­son Frühjahr/Sommer 2019 kann kom­men. Im Gleich­schritt mit der inter­na­tio­na­len Mode­bran­che haben auch die Düs­sel­dor­fer AMD-Stu­die­rende aus den Stu­di­en­gän­gen Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.) und Mode Design (B.A.) auf den gro­ßen Stoff­mes­sen Pre­mière Vision und Tex­world zur neuen Mode­sai­son Wit­te­rung auf­ge­nom­men. Nach­dem schon die Tex­til­mes­sen in Mün­chen und Mai­land die neuen Stof­fen und Zuta­ten für die Mode­sai­son Frühjahr/Sommer 2019 gezeigt haben, prä­sen­tier­ten sich nun in Paris Weber und Dru­cker, Zuta­ten­her­stel­ler, Anbie­ter von Leder und Pelze aus aller Welt. Für die Stu­die­ren­den war es der direkte Kon­takt zur inter­na­tio­na­len Tex­til­bran­che. Man sprach mit Webern und Beklei­dungs­pro­du­zen­ten aus China, Äthio­pien, Ban­gla­desch und der Tür­kei, bekam zudem in den Trend­fo­ren und an den Stän­den Trend­in­for­ma­tio­nen aus ers­ter Hand zu den neuen Far­ben, den Stof­fen, Mus­te­run­gen und Druck­des­si­nie­run­gen, die in einem Jahr viel­leicht als Beklei­dungs­teil im Han­del hän­gen. Aber ebenso gab es Wis­sens­wer­tes zu Prei­sen, Min­dest­men­gen und die Markt­si­tua­tion im All­ge­mei­nen.

Aus­gangs­punkt war die Tex­world in Paris-Le Bour­get, die von der Messe Frank­furt France ver­an­stal­tet wird. Hier tra­fen die Stu­die­ren­den auf über 950 Aus­stel­ler aus 27 Län­dern, dar­un­ter Lohn­kon­fek­tio­näre aus Paki­stan, Ban­gla­desch und China und Weber aus China, der Tür­kei, Süd­ko­rea oder China. Auf der ange­schlos­se­nen Messe „Avan­tex“ gab es Gele­gen­heit, in ein Semi­nar zum Thema „Weara­bles“ hin­ein­zu­hö­ren und Aus­stel­ler zu dem Thema Tech­nik und Tex­til zu tref­fen, die Pro­dukte, Pro­to­ty­pen und For­schungs­an­sätze vor­stell­ten. Die diver­sen Moden­schauen boten dann noch mehr fürs Auge.

Schon von die­ser Messe schwer beein­druckt ging es dann für die Stu­die­ren­den wei­ter auf die Pre­mière Vision in Paris Nord-Vill­epinte im Parc des Expo­si­ti­ons. Zusam­men mit rund 60.000 inter­na­tio­na­len Ein­käu­fern, Pro­dukt­ma­na­gern und Desi­gnern dreht sich auch hier bei den 1.725 Aus­stel­lern aus fast 50 Län­dern alles um Tex­ti­lin­no­va­tio­nen und Trends zur Som­mer­sai­son 2019. Zwar wur­den die Taschen vom gesam­mel­ten Infor­ma­ti­ons­ma­te­rial und auch die Füße von Halle zu Halle schwe­rer, doch ange­sichts der Krea­ti­vi­tät, die begeis­terte, und den diver­sen Mög­lich­keit Kon­takte für die Zukunft zu knüp­fen, geriet dies fast in Ver­ges­sen­heit.

An nur einem Tag erleb­ten die Stu­die­ren­den zwei Mes­sen und damit auch zwei Mes­se­kul­tu­ren, tra­fen Bran­chen­in­si­der und erleb­ten zudem unter­schied­li­chen Aus­stel­lungs­kon­zepte, spür­ten Ange­bo­ten und Trends nach. Es war eine Flut von Infor­ma­tio­nen und ein Mara­thon, der die Stu­die­ren­den schluss­end­lich erschöpft, aber beein­druckt zurück­ließ. “Vie­len Dank. Wir habe viel gelernt“, lau­tete ein Kom­men­tar am Ende eines lan­gen Mes­se­ta­ges. Genauso sollte es sein. Wir wer­den wie­der­kom­men.

Teaser
Hightex Award @ Munich Fabric Start - Regine Hövelmann (AMD Düsseldorf) in der Fachjury

Ein Preis der beson­de­ren Art wurde zum vier­ten Mal auf der Tex­til­messe Munich Fabric Start (30.01. – 02. Februar 2018) in Mün­chen ...

Hightex Award @ Munich Fabric Start - Regine Hövelmann (AMD Düsseldorf) in der Fachjury

Hightex-Award-II
Fotocredit: Hövelmann
Hightex-Award
Fotocredit: Hövelmann
Hightex-Award-I
Fotocredit: Hövelmann

Ein Preis der beson­de­ren Art wurde zum vier­ten Mal auf der Tex­til­messe Munich Fabric Start (30.01. – 02. Februar 2018) in Mün­chen ver­lie­hen: der High­tex-Award. Der Preis geht an Tex­til­un­ter­neh­men, die mit inno­va­ti­ven Stof­fen oder Zuta­ten über­zeu­gen. Mit­glied der vier­köp­fi­gen Jury war die­ses Mal auch die Pro­gramm­ver­ant­wort­li­che Stu­di­en­de­ka­nin Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.), Regine Hövel­mann, von der AMD in Düs­sel­dorf. Gesich­tet wur­den die Stoffe in Köln, wo das Krea­tiv­team der Munich Fabric Start regel­mä­ßig vor der Messe Tau­sende von Stof­fen selek­tiert und dann für die zahl­rei­chen Foren der Messe auf­be­rei­tet.

Die Wahl für den High­tex-Award war gar nicht so ein­fach. „Die Unter­neh­men habe es uns rich­tig schwer gemacht“, sagt Regine Hövel­mann. „Bei den Stof­fen und Zuta­ten gab sehr gute Neu­ent­wick­lun­gen in punkto Funk­tio­na­li­tät und Nach­hal­tig­keit.“ Schluss­end­lich nach inten­si­ven Dis­kus­sio­nen haben die fol­gen­den drei Unter­neh­men mit Ihren Inno­va­tio­nen über­zeugt.

Platz eins belegte Soorty Enter­pri­ses aus Kara­chi, Paki­stan. Der Denim besteht aus 50% Orga­nic Cotton/42% Lyo­cell (Tencel)/5% PCW (Post Con­su­mer Waste)/3% Poly­ethy­len (Dyneema). Die Ware ist durch die hoch­fes­ten Dyneema-Fila­mente sehr stra­pa­zier­fä­hig, über­zeugt aber trotz­dem durch die Bei­mi­schung von Ten­cel mit einem tex­ti­len Griff. Zusätz­lich ist der Denim was­ser­ab­wei­send und mit natür­li­chem Indigo gefärbt. Daher ist der Denim ideal für Biker, aber auch für die angren­zen­den Berei­che in der Street- und Sports­wear. Die Denim Divi­sion gibt es bei Soorty seit 2007 mit einer Kapa­zi­tät von ins­ge­samt 5,5 Mil­lio­nen Meter/Monat. Mitt­ler­weile hat das Unter­neh­men auch eine Recy­cling­an­lage ergänzt. Sie ist von Con­trol Union GRS 3.0 zer­ti­fi­ziert und kann täg­lich 2,5 Ton­nen Mate­rial recy­celn. Dazu gehö­ren Abfälle aus der Spin­ne­rei und der Denim­we­be­rei sowie Beklei­dungs­ab­fälle. Die deut­sche I:Collect GmbH, Ahrens­burg, die welt­weit gebrauchte Tex­ti­lien und Schuhe sam­melt, ist ein Part­ner von Soorty.

Eben­falls preis­wür­dig und mit Platz zwei geadelt wurde eine Inter­lock­ware aus 63% CMD, 34% recy­celte Baum­wolle (Ecotex) und 3% recy­cel­tes Elastan (Roica) vom por­tu­gie­si­schen Unter­neh­men Tin­tex Tex­ti­les. Der Arti­kel ist gera­dezu prä­de­sti­niert für eine zeit­ge­mäße Ath­leisu­rewear und infor­mierte Casual Looks, hat einen tol­len vol­len Griff, ist schnell trock­nend und anti­bak­te­ri­ell. Seit der Grün­dung 1998 über­zeugt der Jer­sey-Spe­zia­list immer wie­der mit hoch­wer­ti­gen, inno­va­ti­ven Arti­keln für Sport, Lin­ge­rie und Con­tem­porary Fashion.

Femi­nin flie­ßend, sei­dig und feder­leicht hat auch der Satin Chif­fon von Vivify Tex­ti­les aus GRS-recy­cel­tem Poly­es­ter über­zeugt und damit den drit­ten Platz belegt. Die Ware des aus­tra­li­schen Unter­neh­mens, die auch digi­tal bedruckt wer­den kann, eig­net sich für Blu­sen, Klei­der, Fut­ter­stoffe, Röcke und Braut­klei­der und kann auf Anfrage mit spe­zi­el­len Aus­rüs­tun­gen zusätz­lich ver­edelt wer­den. Anse­hen kann man dem Chif­fon seine Nach­hal­tig­keit nicht und doch trägt er die Vision von Vivify Tex­ti­les in sich, das sich selbst die Markt­füh­rer­schaft für nach­hal­tige Tex­ti­lien auf die Fah­nen geschrie­ben hat.

Über Preise und Preis­ver­lei­hun­gen kann man sicher dis­ku­tie­ren. Doch wenn sie als Trei­ber für Qua­li­tät und Inno­va­tion funk­tio­nie­ren, dann haben sie ihren Zweck erfüllt.

Infoabend

Inter­es­siert an einem Stu­dium?
Besu­chen Sie einen unse­rer Info­abende und erfah­ren Sie mehr über das Stu­dium und die AMD.

  • 28. Februar Berlin
  • 1. März Hamburg
  • 20. März Düsseldorf
  • 21. März München
weitere Termine
Infoabend Berlin
28. Februar 2018 19:00

Auf unse­ren monat­li­chen Info­aben­den ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und unsere Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge ken­nen. Unsere Stu­di­en­de­kane infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über den Stu­di­en­ver­lauf, die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Fir­men­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten, wodurch Ihnen die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte prak­tisch näher­ge­bracht wer­den. Stel­len Sie an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen oder pro­fi­tie­ren Sie von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

 

Ablauf des Info­abends:

Nach einem kur­zen ein­füh­ren­den Teil zur AMD tei­len Sie sich in Grup­pen für die unter­schied­li­chen Bil­dungs­an­ge­bote und wer­den hier durch den jewei­li­gen Stu­di­en­de­kan im Detail infor­miert. Bitte beach­ten Sie, dass Sie sich an einem Abend nur zu einem Bil­dungs­an­ge­bot infor­mie­ren kön­nen.

Las­sen Sie sich gerne von Ihren Eltern oder Freun­den beglei­ten.

Hier geht es zur Anmel­dung

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

KON­TAKT

MAR­LENE SCHEF­FEL

T: +49 (0)30 – 58 58 308-26
marlene.scheffel@amdnet.de

Ort:

AMD BER­LIN

Jaco­bo­witz Hof
Pap­pel­al­lee 78/79
10437 Ber­lin
T: +49 (0)30 – 58 58 308-0
berlin@amdnet.de

Infoabend Hamburg
1. März 2018 18:30

Auf unse­ren monat­li­chen Info­aben­den ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und unsere Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge ken­nen. Unsere Stu­di­en­de­kane infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über den Stu­di­en­ver­lauf, die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Fir­men­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten, wodurch Ihnen die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte prak­tisch näher­ge­bracht wer­den. Stel­len Sie an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen oder pro­fi­tie­ren Sie von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

Ablauf des Info­abends:

Nach einem kur­zen ein­füh­ren­den Teil zur AMD tei­len Sie sich in Grup­pen für die unter­schied­li­chen Bil­dungs­an­ge­bote und wer­den hier durch den jewei­li­gen Stu­di­en­de­kan im Detail infor­miert. Bitte beach­ten Sie, dass Sie sich an einem Abend nur zu einem Bil­dungs­an­ge­bot infor­mie­ren kön­nen.

Las­sen Sie sich gerne von Ihren Eltern oder Freun­den beglei­ten.

Hier geht es zur Anmel­dung

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Infoabend Düsseldorf
20. März 2018 19:00

Auf unse­ren monat­li­chen Info­aben­den ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und unsere Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge ken­nen. Unsere Stu­di­en­de­kane infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über den Stu­di­en­ver­lauf, die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Fir­men­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten, wodurch Ihnen die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte prak­tisch näher­ge­bracht wer­den. Stel­len Sie an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen oder pro­fi­tie­ren Sie von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

Ablauf des Info­abends:

Nach einem kur­zen ein­füh­ren­den Teil zur AMD tei­len Sie sich in Grup­pen für die unter­schied­li­chen Bil­dungs­an­ge­bote und wer­den hier durch den jewei­li­gen Stu­di­en­de­kan im Detail infor­miert. Bitte beach­ten Sie, dass Sie sich an einem Abend nur zu einem Bil­dungs­an­ge­bot infor­mie­ren kön­nen.

Las­sen Sie sich gerne von Ihren Eltern oder Freun­den beglei­ten.

Hier geht es zur Anmel­dung

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Infoabend München
21. März 2018 19:00

Auf unse­ren monat­li­chen Info­aben­den ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und unsere Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge ken­nen. Unsere Stu­di­en­de­kane infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über den Stu­di­en­ver­lauf, die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Fir­men­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten, wodurch Ihnen die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte prak­tisch näher­ge­bracht wer­den. Stel­len Sie an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen oder pro­fi­tie­ren Sie von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

Ablauf des Info­abends:

Nach einem kur­zen ein­füh­ren­den Teil zur AMD tei­len Sie sich in Grup­pen für die unter­schied­li­chen Bil­dungs­an­ge­bote und wer­den hier durch den jewei­li­gen Stu­di­en­de­kan im Detail infor­miert. Bitte beach­ten Sie, dass Sie sich an einem Abend nur zu einem Bil­dungs­an­ge­bot infor­mie­ren kön­nen.

Las­sen Sie sich gerne von Ihren Eltern oder Freun­den beglei­ten.

Hier geht es zur Anmel­dung

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Teaser
Alumni-Programm: Die Fischerkluft© Ein Projekt nicht nur für Norddeutschland

Blau-weiß-gestreift und unver­wüst­lich – viele ken­nen die tra­di­tio­nel­len Fischer­hem­den mit dem Latz und den schräg gesetz­ten ...

Alumni-Programm: Die Fischerkluft© Ein Projekt nicht nur für Norddeutschland

Hemd

Blau-weiß-gestreift und unver­wüst­lich – viele ken­nen die tra­di­tio­nel­len Fischer­hem­den mit dem Latz und den schräg gesetz­ten Stoff­tei­len. Fischer tra­gen diese Hem­den, aber auch Shanty-Chöre und jeder­mann, der sich mit dem Nor­den iden­ti­fi­zie­ren möchte. Dass dies nun auch jeder­frau mög­lich sein soll, ohne dass sie ein Män­ner­hemd über­strei­fen muss, dafür sor­gen das Alumni-Pro­gramm der AMD Aka­de­mie Mode & Design, der Erlen­hof in Aukrug und doden­hof in Kal­ten­kir­chen. Im bekann­ten Ein­kaufs­zen­trum doden­hof wird die Fischerkluft©-Kollektion der Desi­gne­rin Marieke Meyn am Sams­tag, den 24.2.2018 um 11:00 und um 13:00 vor­ge­stellt – Ehren­sa­che, dass auch ein Shanty-Chor singt.

Fischer­kluft© - Kol­lek­ti­ons­schau
@dodenhof
Auf dem Berge 1, 24568 Kal­ten­kir­chen
Sams­tag, 24. Februar 2018
11.00 und 13.00 Uhr

Die AMD bie­tet den Bache­lor-Stu­di­en­gang Mode Design (B.A.) an; sie betreibt einen Stand­ort in Ham­burg und enga­giert sich schon län­gere Zeit in Gemein­wohl-Pro­jek­ten. Als Fach­be­reich Design ist die AMD Teil einer Hoch­schule, die jähr­lich einen Social-Respon­si­bi­lity-Award an ihre Absol­ven­tIn­nen ver­gibt, die Hoch­schule Fre­se­nius. Mit dem Erlen­hof, einer Ein­rich­tung des Lan­des­ver­eins für Innere Mis­sion in Schles­wig-Hol­stein, und der Firma doden­hof soll nun eine Zusam­men­ar­beit der beson­de­ren Art begin­nen: die Fischerkluft©-Kollektion.

Die Desi­gne­rin Marieke Meyn, Absol­ven­tin des Stu­di­en­gangs Mode Design (B.A.) an der AMD Ham­burg, hat im Alumni-Pro­gramm des Fach­be­reichs Design eine Fischerkluft©-Kollektion für Frauen jeden Alters vom jun­gen Mäd­chen bis zur rei­fe­ren Frau und Gat­tin eines Shanty-Chor­sän­gers ent­wi­ckelt: alle kön­nen diese Frau­en­ver­sion der Fischer­kluft© tra­gen und unter www.erlenhof.org bestel­len. Die modi­schen Teile wer­den dann am Erlen­hof in den Werk­stät­ten für Men­schen mit Behin­de­rung indi­vi­du­ell gefer­tigt. Und bei doden­hof wird nicht nur das Pro­jekt vor­ge­stellt, dort kann man alle Teile der Fischerkluft©-Kollektion bestau­nen und sich über den Bestell­vor­gang infor­mie­ren. Pas­sende Klei­dungs­teile für den nächs­ten Urlaub am Meer gibt es gleich nebenan auf den Ver­kaufs­flä­chen.

Der Erlen­hof mit sei­nen Wohn- und Werk­stät­ten für Men­schen mit Behin­de­rung ver­steht sich als Dienst­leis­ter für Tex­til­her­stel­lung und Tex­til­ver­ede­lung. In den Werk­stät­ten nähen beson­ders geschulte Mit­ar­bei­te­rIn­nen tra­di­tio­nell die Fischer­hem­den und Arbeits­klei­dung. Nun wer­den sie auf Bestel­lung auch die Fischerkluft©-Kollektion anfer­ti­gen. Neben dem Zuschnitt wird die eigent­li­che Näh­ar­beit an der Indus­trie­ma­schine umge­setzt; bei­des keine ganz ein­fa­che Auf­gabe, denn die schräg lau­fen­den Stoff­teile am Latz müs­sen genau ein­ge­fügt wer­den. Auch bei der Fischerkluft©-Kollektion kommt es dar­auf an, spe­zi­fi­sche Details wie diese schräg lau­fen­den Stoff­teile zu beto­nen und zugleich eine sehr weib­li­che Kol­lek­tion zu gestal­ten. Genaue Abspra­chen sind erfor­der­lich, um diese Teile für Frauen raf­fi­niert zu gestal­ten, aber auch dafür zu sor­gen, dass sie am Erlen­hof umge­setzt wer­den kön­nen. Ein Pro­jekt mit Zukunft, wie wir mei­nen, denn auch so kann Inklu­sion aus­se­hen.

doden­hof ist die erste und wich­tigste Sta­tion der Fischerkluft©-Kollektion auf ihrem Weg in den Han­del. Das Unter­neh­men bie­tet dem Pro­jekt Flä­chen, um dem inter­es­sier­ten Publi­kum die Fischerkluft©-Kollektion vor­zu­stel­len; auch Bestell­zet­tel lie­gen bereit. Regio­nale Pro­dukte ent­wor­fen von Desi­gne­rIn­nen, gefer­tigt von Men­schen mit Behin­de­rung und vor­ge­stellt bei doden­hof: diese unge­wöhn­li­che und gerade darum erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit von unter­schied­li­chen Akteu­ren soll dem Pro­jekt Fischer­kluft© Auf­merk­sam­keit und Erfolg sichern.

Teaser
Modedesigner shooten ihre Looks mit Yasmina Haddad

Kör­per_­Po­se_­Set­ting: Im Rah­men eines 3-tägi­gen Sty­ling und Foto­work­shops mit der Foto­gra­fin Yas­mina Had­dad wur­den...

Modedesigner shooten ihre Looks mit Yasmina Haddad

LH_7
Look: Linda Häuser, Model: JayJay
HR_10
Look: Johanna Röttinger, Model: Birgit
NM_11
Naomie Mahray, Model: Suzana
PNauswahl_8
Phuong Thi Nguyen, Model: Sezen
SM_7
Linda Häuser, Model: JayJay
SN_4
Sara Notsch, Model: Dave

Kör­per_­Po­se_­Set­ting: Im Rah­men eines 3-tägi­gen Sty­ling und Foto­work­shops mit der Foto­gra­fin Yas­mina Had­dad wur­den die im 3. Semes­ter Mode und Design (B.A.) ent­stan­de­nen Looks zum Kol­lek­ti­ons­thema Tar­nung per­formt.

Die bekannte Foto­gra­fin aus Wien setze die Designs gemein­sam mit den Stu­die­ren­den ein­drucks­voll in Szene – auch ein „gewöhn­li­cher“ Klas­sen­raum kann Charme zei­gen.

Credits:
Foto­gra­fin: Yas­mina Had­dad
Sty­ling: Yas­mina Had­dad in Zusam­men­ar­beit mit Stu­die­ren­den 3. Semes­ter Mode und Design
Dozie­rende: Prof. Wally Sal­ner, Anja Paw­lik

Teaser
AMD-Auftritt zur Modemesse "The Gallery"

Zur Düs­sel­dor­fer Order­messe „The Gal­lery“ hatte die AMD ihren Auf­tritt auf dem Böh­ler Areal. Dort prä­sen­tier­ten der Aus­bil­dungs­gang ...

AMD-Auftritt zur Modemesse "The Gallery"

AMD_The-Gallery-II
Credit: Regine Hövelmann
AMD_The-Gallery
Credit: Regine Hövelmann
AMD_The-Gallery-I
Credit: Regine Hövelmann

Zur Düs­sel­dor­fer Order­messe „The Gal­lery“ hatte die AMD ihren Auf­tritt auf dem Böh­ler Areal. Dort prä­sen­tier­ten der Aus­bil­dungs­gang Modejournalismus/Modekommunikation und die Stu­di­en­gänge Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.), Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign (B.A.) und Mode Design (B.A.) an drei Tagen ihre Abschluss- und Semes­ter­ar­bei­ten. Und so wurde aus einem Mes­se­stand ein krea­ti­ves Lab, das Mode zum Anfas­sen, Bild­schirm­prä­sen­ta­tio­nen, Filme, Fotos und Lese­pro­ben von Maga­zi­nen und Bache­lor­ar­bei­ten zusam­men­führte. Es war ein die Sinne inspi­rie­ren­der Mix rund um das Thema Mode, Wirt­schaft und visu­elle Gestal­tung, der an allen Tagen von AMD-Stu­die­ren­den von Mode­jour­na­lis­mus und Mode- und Design­ma­nage­ment betreut wurde.

Für die AMD-Stu­die­ren­den waren es ganz beson­dere Tage. Sie sam­mel­ten diverse Visi­ten­kar­ten und das ein oder andere Job­an­ge­bot ein oder posier­ten für diverse Pres­se­fo­to­gra­fen. Dar­über hin­aus erleb­ten Sie die Düs­sel­dor­fer Mes­se­platt­form als span­nen­den Mix aus Krea­ti­vi­tät und Busi­ness und nah­men viele Infor­ma­tio­nen mit, die das lau­fende Mes­se­ge­schäft ebenso betra­fen wie die Trends der inter­na­tio­na­len Avant­garde- und Pre­mi­um­brands bei Mode, Schu­hen und Acces­soires. Auf die vor­sich­tige Frage der Stu­di­en­de­ka­nin: „Sind Sie beim nächs­ten Mal wie­der dabei?“ gab es nur die eine Ant­wort: „Ja! Sehr gerne.“

Teaser
Marken- und Kommunikationsdesigner (B.A.) entwerfen Plakate für Farrow & Ball

Die Düs­sel­dor­fer Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner (B.A.) der AMD ent­war­fen eine Reihe von fünf Pla­ka­ten zur Bewer­bung der Farb­töne von ...

Marken- und Kommunikationsdesigner (B.A.) entwerfen Plakate für Farrow & Ball

Froese_Anna_SlipperSatin
Froese_Anna_LampRoomGray
Froese_Anna_CookingAppleGreen
Froese_Anna_CinderRose
Froese_Anna_BookRoomRed
01_Pliev_David_5Plakate-5
01_Pliev_David_5Plakate-4
01_Pliev_David_5Plakate-3
01_Pliev_David_5Plakate-2
01_Pliev_David_5Plakate-1

Die Düs­sel­dor­fer Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner (B.A.) der AMD ent­war­fen eine Reihe von fünf Pla­ka­ten zur Bewer­bung der Farb­töne von Farrow&Ball.
Der bri­ti­sche Far­ben­her­stel­ler Far­row & Ball ist für seine ein­zig­ar­tige Farb­pa­lette bekannt: 132 reich pig­men­tierte und auf­ein­an­der abge­stimmte Farb­töne zur Gestal­tung der Wände von pri­va­ten und öffent­li­chen Räu­men.

Das Semes­ter gestal­tete und rea­li­sierte fünf Pla­kate im For­mat DIN A2. Jedes Pla­kat stellt eine aus­ge­wählte Farbe in den Mit­tel­punkt. Gleich­zei­tig bleibt erkenn­bar, dass es sich um eine zusam­men­ge­hö­rige Pla­kat­reihe han­delt. Zur Gestal­tung der Pla­kate wur­den unter­schied­li­che Tech­ni­ken ein­ge­setzt.
(Male­rei, Zeich­nung, Foto­gra­fie, digi­ta­les Com­po­si­ting etc). Eine expe­ri­men­telle Her­an­ge­hens­weise war erwünscht, die Repro­du­zier­bar­keit muss nicht gege­ben sein.

Zwei Arbei­ten sind beson­ders posi­tiv auf­ge­fal­len: Anna Fröse hat sich die illus­tren Namen der Far­ben folus­siert und diese bild­lich umge­setzt. So wird eine Rose in den Farb­topf VON „Cider Rose“ getunkt, ein Apfel in „Coo­king Apple Green“. Der Name und die Bild­um­set­zung schaf­fen den Spa­gat zwi­schen Irri­ta­tion, Humor und Pro­dukt­dar­stel­lung.
David Pliev’s Kon­zept lebt von den intel­li­gen­ten Head­lines. So erlebt der Betrach­ter sein „blaues Wun­der“, begrüsst eine „graue Emi­nenz“ oder blickt auf „rosige Zei­ten“. Die unmit­tel­bare Ver­bin­dung zu den dar­ge­stell­ten Farb­tö­nen zeigt das Pro­dukt in wohn­li­cher Atmo­sphäre.

Die Geschäfts­füh­re­rin des Düs­sel­dor­fer Show­rooms von F&B Juliana von Gat­ter­burg und ihr engs­ter Mit­ar­bei­ter Mar­cel Ull­rich waren von der Viel­falt und dem krea­ti­ven Poten­tial der Ent­würfe der AMD-Stu­die­ren­den des Stu­di­en­gangs »Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign“ so ange­tan, dass Sie spon­tan pla­nen, damit einen Aus­stel­lung in Ihren Räu­men zu ver­an­stal­ten. Auch wer­den sie die Ergeb­nisse ihren Kol­le­gen in Dor­set, Groß Bri­tan­nien schi­cken, mit der Option, diese zur Bewer­bung von F&B zu nut­zen.

Pro­jekt: Pla­kat­reihe Far­row & Ball
Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign (B.A.), 1. Semes­ter
Pro­jekt­lei­tung: Prof. Ralf Lobeck
Lehr­ver­an­stal­tung Zeichnen/Darstellungsformen: Prof. Clau­dia Arend

NEXT.18 - Fashion Show der AMD München
24. Februar 2018 18:00

"NEXT.18 – MOMEN­TUM" – so heißt die dies­jäh­rige Werk­schau, zu der die AMD Aka­de­mie Mode & Design Mün­chen am Sams­tag, den 24. Februar, in die Reit­halle lädt.

Für Absol­ven­ten und Stu­die­rende ist die­ser Abend der ganz beson­dere MOMENT, an dem sie ihre Gäste teil­ha­ben las­sen. MOMEN­TUM ist also ein ganz beson­de­res Inne­hal­ten – ein Motiv, auf das die AMD in Zei­ten der Schnell­le­big­keit und all­ge­mei­nen Hek­tik Wert legt.

Mit gleich zwei spek­ta­ku­lä­ren Shows (18 Uhr / 21 Uhr) und einer inter­dis­zi­pli­nä­ren Exhi­bi­tion (Ein­lass ab 17 Uhr) prä­sen­tie­ren sich die Absol­ven­ten der AMD Mün­chen bei ihrer jähr­li­chen Gra­duate Ver­an­stal­tung „NEXT".

Neben der Fashion Show, wel­che die Abschluss­kol­lek­tio­nen der Mode Design (B.A.) Absol­ven­ten zeigt, gibt es eine Ver­nis­sage mit Abschluss- und Semes­ter­ar­bei­ten der Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge Modejournalismus/Medienkommunikation (optio­na­ler B.A.), Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.), Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign (B.A.) sowie Design and Inno­va­tion Manage­ment (B.A.), in der diese ihre Arbei­ten in Form von Foto- und Mode­stre­cken, Port­fo­lios und Pro­jek­ten prä­sen­tie­ren.

Die Insze­nie­rung der Moden­schau wird durch mul­ti­me­diale Bil­der­wel­ten ergänzt und damit zu einem unver­gess­li­chen Moment. Eine aus­ge­wählte Fach-Jury wird die bes­ten Gra­duate-Kol­lek­tio­nen der Mode­de­si­gner aus­wäh­len. Ab 23:00 Uhr beginnt die schon legen­däre AMD-After­show-Party.

Ticket

Sitz­latz: 29 EUR
Steh­platz: 29 EUR

Erhält­lich über
Web: www.amd.me/next

EXIT.18

1. Show: Beginn 18 Uhr
2. Show: Beginn 21 Uhr (aus­ver­kauft)
Ein­lass jeweils 30 Min. frü­her

Reit­halle
Heß­straße 132
80797 Mün­chen

Online-Infoabend Masterstudiengänge
19. März 2018 18:00

Sie inter­es­sie­ren sich für unsere Mas­ter­stu­di­en­gänge Fashion and Pro­duct Manage­ment M.A. und Fashion and Retail Manage­ment M.A. und möch­ten sich hierzu näher infor­mie­ren?

Dann neh­men Sie an unse­rem Online-Info­abend teil und erfah­ren mehr zu den Stu­di­en­in­hal­ten, Fir­men­pro­jek­ten, Berufs­aus­sich­ten sowie den Zugangs­vor­aus­set­zun­gen und unse­rem Bewer­bungs­ver­fah­ren.

Unser Pro­gramm­ver­ant­wort­li­cher Stu­di­en­de­kan Prof. Dipl. Ing. (FH) Peter Schmies wird Ihnen beide Mas­ter­stu­di­en­gänge vor­stel­len und Ihre offe­nen Fra­gen beant­wor­ten. Neh­men Sie bequem von zu Hause über Ihren Com­pu­ter, Tablet oder Smart­phone teil.

Zur Anmel­dung sen­den Sie eine kurze E-Mail an unsere Stu­di­en­be­ra­te­rin Kris­tin Zielin­ski: kristin.zielinski@amdnet.de.

Den Link sowie die Ein­wahl­da­ten in unser Online­kon­fe­renz­sys­tem erhal­ten Sie im Anschluss.

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Kreativ-Wochenendkurs
24./25. März 10:00

Der Krea­tiv-Wochen­end­kurs ist ein Work­shop für Bewer­ber und Inter­es­sen­ten, um erste Arbei­ten für die Krea­tiv­mappe zu erstel­len.

Inhalte:
Modejournalismus/Medienkommunikation:
Krea­ti­ves Schrei­ben & Visu­elle Krea­tiv­ar­beit

Mode Design:
Col­la­gen, Mode­il­lus­tra­tion & Mode ent­wer­fen


Wann:

Sams­tag 24.03. & Sonn­tag 25.03.18
jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr

 

Kos­ten: 90,- Euro inkl. Mate­ria­lien und Getränke

 

Das aus­führ­li­che Pro­gramm erscheint hier in Kürze.

Kon­takt

Zur Anmel­dung oder bei Fra­gen:
MAR­LENE SCHEF­FEL
T: +49 (0)30 – 58 58 308-26
marlene.scheffel@amdnet.de

Ver­an­stal­tungs­ort:
AMD Aka­de­mie Mode & Design
Pap­pel­al­lee 78/79
10437 Ber­lin

 

Online-Infoabend Masterstudiengänge
16. April 2018 18:00

Sie inter­es­sie­ren sich für unsere Mas­ter­stu­di­en­gänge Fashion and Pro­duct Manage­ment M.A. und Fashion and Retail Manage­ment M.A. und möch­ten sich hierzu näher infor­mie­ren?

Dann neh­men Sie an unse­rem Online-Info­abend teil und erfah­ren mehr zu den Stu­di­en­in­hal­ten, Fir­men­pro­jek­ten, Berufs­aus­sich­ten sowie den Zugangs­vor­aus­set­zun­gen und unse­rem Bewer­bungs­ver­fah­ren.

Unser Pro­gramm­ver­ant­wort­li­cher Stu­di­en­de­kan Prof. Dipl. Ing. (FH) Peter Schmies wird Ihnen beide Mas­ter­stu­di­en­gänge vor­stel­len und Ihre offe­nen Fra­gen beant­wor­ten. Neh­men Sie bequem von zu Hause über Ihren Com­pu­ter, Tablet oder Smart­phone teil.

Zur Anmel­dung sen­den Sie eine kurze E-Mail an unsere Stu­di­en­be­ra­te­rin Kris­tin Zielin­ski: kristin.zielinski@amdnet.de.

Den Link sowie die Ein­wahl­da­ten in unser Online­kon­fe­renz­sys­tem erhal­ten Sie im Anschluss.

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Mehr Laden

DIE AMD IN ZAH­LEN

 

 
  • AMD Akademie Mode & Design

    Die AMD Aka­de­mie Mode & Design bil­det seit über 29 Jah­ren für krea­tive und betriebs­wirt­schaft­lich ori­en­tierte Berufe in der Krea­tiv­wirt­schaft aus und begrün­det den Fach­be­reich Design der Hoch­schule Fre­se­nius – gemein­sam bil­den sie die größte pri­vate Prä­senz­hoch­schule Deutsch­lands. Sie bie­tet akkre­di­tierte Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gänge sowie aner­kannte Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen an und qua­li­fi­ziert für die Berei­che Mode, Design, Kom­mu­ni­ka­tion und Manage­ment. Die Bil­dungs­pro­gramme wer­den an der AMD School of Fashion, AMD School of Design ange­bo­ten.

    School of Fashion: Mode Design (B.A.), Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.), Mode­jour­na­lis­mus / Medi­en­kom­mu­ni­ka­tion, Fashion and Retail Manage­ment (M.A.) - in Akkre­di­tie­rung, Fashion and Pro­duct Manage­ment (M.A.), Sty­ling, Mode­fo­to­gra­fie, Direk­tri­cen

    School of Design: Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign (B.A.), Raum­kon­zept und Design (B.A.), Design and Inno­va­tion Manage­ment (B.A.)

Kooperationen
UNTERNEHMEN

ALLI­ANZ, BON­PRIX, CAL­VIN KLEIN,
DOU­GLAS, H&M, HESS­NA­TUR,
MARC O'POLO, MELITTA, MILES,
POP­KEN FASHION GROUP,
PEEK & CLOP­PEN­BURG, TOMMY HIL­FI­GER,
WALT DIS­NEYZALANDO und viele andere…

MEDIEN

ARTE, ARD, BLONDE MAGA­ZINEBUNTE
COS­MO­PO­LI­TAN,ELLE, GQ,
GLA­MOUR, HARPER'S BAZAAR,
INSTYLE
MADAME, MTV, MYS­ELFNEON,
PRO7, RTL, SUED­DEUT­SCHER VER­LAG, TUSHVOGUE

INTERNATIONALE PARTNERSCHAFTEN

BEI­JING NOR­MAL UNI­VER­SITY ZHU­HAI
BER­KE­LEY COL­LEGE NYC
HOGE­SCHOOL GENT, SCHOOL OF ARTS
HON­GIK UNI­VER­SITY
LON­DON COL­LEGE OF FASHION
NABANUOVA ACCA­DE­MIA DI BELLE ARTI
UNI­VER­SIT­EIT ANT­WER­PEN
UNI­VER­SITY OF SOUTH WALES
VAN­COU­VER ISLAND UNI­VER­SITY
KINGS­TON UNI­VER­SITY

MITGLIEDSCHAFTEN

INTER­NA­TIO­NAL FOUN­DA­TION OF FASHION TECH­NO­LOGY INSTI­TU­TES (IFFTI)
SAP UNI­VER­SITY ALLI­AN­CES