Teaser
Hochschule Fresenius Testsieger bei Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität

Im Auf­trag des Nach­rich­ten­sen­ders n-tv hat das Deut­sche Insti­tut für Ser­vice-Qua­li­tät (DISQ) die Ser­vice­qua­li­tät und das Stu­di­en­an­ge­bot pri­va­ter ...

Hochschule Fresenius Testsieger bei Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität

Im Auf­trag des Nach­rich­ten­sen­ders n-tv hat das Deut­sche Insti­tut für Ser­vice-Qua­li­tät (DISQ) die Ser­vice­qua­li­tät und das Stu­di­en­an­ge­bot pri­va­ter Hoch­schu­len mit dem Schwer­punkt Wirt­schaft getes­tet. Die Hoch­schule Fre­se­nius belegt den ers­ten Platz. 

Test­sie­ger ist die Hoch­schule Fre­se­nius mit dem Qua­li­täts­ur­teil „gut“. Sowohl beim Ser­vice als auch beim Ange­bot liegt die pri­vate Hoch­schule vorn. Die Mit­ar­bei­ter vor Ort bera­ten die Inter­es­sen­ten sehr indi­vi­du­ell. Sämt­li­che Stand­orte sind mit Biblio­thek und Mensa aus­ge­stat­tet. Die Anzahl sowie die Viel­falt der Stu­di­en­gänge ist hier zudem am größ­ten, so lau­tet das Urteil des DISQ. Beson­ders über­zeug­ten die Stu­di­en­be­ra­ter vor Ort. Sie seien nicht nur sehr freund­lich und empa­thisch, son­dern beant­wor­te­ten Fra­gen durch ihr gutes Fach­wis­sen kor­rekt und aus­führ­lich. Zudem nah­men sich die Bera­ter Zeit für die Inter­es­sen­ten. Gut infor­miert wür­den die zukünf­ti­gen Stu­die­ren­den auch auf der Web­site der Hoch­schule. Hier fän­den sich viele hilf­rei­che Inhalte, etwa zu den Stu­di­en­ge­büh­ren oder zur Aus­stat­tung.

Wir freuen uns sehr über diese Aus­zeich­nung. Denn sie wür­digt genau das, was uns beson­ders am Her­zen liegt: Die indi­vi­du­elle Bera­tung und Betreu­ung von Inter­es­sen­ten und Stu­die­ren­den. Wir wol­len junge Men­schen auf ihrem gesam­ten Kar­rie­re­weg beglei­ten - von ihrer Ent­schei­dung bei uns zu stu­die­ren, über ihr Stu­dium, bis hin zu ihrem Berufs­start und dar­über hin­aus. So sind viele Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten auch nach ihrem Abschluss über unser Alumni-Netz­werk noch eng mit uns ver­bun­den“, so Prof. Dr. Ste­fan Wied­mann, Geschäfts­füh­rer der Hoch­schule Fre­se­nius.

Das Deut­sche Insti­tut für Ser­vice-Qua­li­tät (DISQ) tes­tete ins­ge­samt elf große pri­vate Hoch­schu­len. Die Mes­sung der Ser­vice­qua­li­tät erfolgte über je drei ver­deckte Vor-Ort-Bera­tun­gen sowie über je zehn tele­fo­ni­sche Bera­tun­gen und zehn E-Mail-Anfra­gen (Mystery-Tests). Zudem wur­den die Inter­net­auf­tritte von je zehn geschul­ten Test­nut­zern geprüft und einer detail­lier­ten Inhalts­ana­lyse unter­zo­gen. Ins­ge­samt flos­sen 374 Ser­vice­kon­takte mit den Hoch­schu­len in die Aus­wer­tung ein. Dar­über hin­aus wur­den Umfang und Viel­falt des Stu­di­en­an­ge­bots sowie die Ver­trags­be­din­gun­gen ana­ly­siert (Daten­stand: 01.03.2018).

Teaser
FASHION SOCIAL MEDIA INFLUENCER

LENA LADE­MANN und LIBERTA HAX­HIK­AD­RIU sind zwei FASHION SOCIAL MEDIA INFLU­EN­CER, die Modejournalismus/Medienkommunikation-Studenten der AMD zu ihrem neuen Live-For­mat ein­ge­la­den haben.

FASHION SOCIAL MEDIA INFLUENCER

Lena
LENA LADEMANN
Liberta
LIBERTA HAXHIKADRIU

FASHION SOCIAL MEDIA INFLU­EN­CER

LENA LADE­MANN und LIBERTA HAX­HIK­AD­RIU sind zwei FASHION SOCIAL MEDIA INFLU­EN­CER, die Modejournalismus/Medienkommunikation-Studenten der AMD zu ihrem neuen Live-For­mat ein­ge­la­den haben.

 

Ter­min: Mon­tag, 25. Juni / 19.00 Uhr in der AMD in Ham­burg
Auch externe Inter­es­sierte sind herz­lich will­kom­men!

LENA LADE­MANN
Lena Lade­mann ist stu­dierte Gra­fik­de­si­gne­rin und hat sich nach der Grün­dung und 3 jäh­ri­ger Geschäfts­füh­rung einer Influ­en­cer-Agen­tur dazu ent­schie­den, eine ei-gene Krea­tiv­seite zu kre­ieren. Lena zeigt auf ihren Kanä­len einen Mix aus Mode und Kunst und hat sich durch ihre qua­li­ta­ti­ven Umset­zun­gen einen fes­ten Platz auf dem Hig­hend-Markt geschaf­fen. Zu ihren Kun­den gehö­ren zum Bei­spiel Cha­nel, Car­tier, Prada, Bul­gari, Cal­vin Klein und Bur­berry.

LIBERTA HAX­HIK­AD­RIU
Liberta Hax­hik­ad­riu ist ein wah­res Mul­ti­ta­lent. Sie stu­dierte Medi­en­wis­sen­schaft, ist heute Mana­ge­rin in einer Fashion E-Com­merce Agen­tur und arbei­tet zudem als Syn­chron­spre­che­rin. Liberta kom­bi­niert auf ihren Social-Media-Kanä­len den pro-fes­sio­nel­len Back­ground mit ihrer krea­ti­ven Ader auf humor­volle Weise. Durch ihre authen­ti­sche Art hat sie sich in der Mode­bran­che einen Namen gemacht und ist für zahl­rei­che Unter­neh­men und Mar­ken ein begehr­ter Koope­ra­ti­ons­part­ner.

GET TOGE­THER !!!

Auch externe Inter­es­sierte sind herz­lich will­kom­men.

Anmel­dung:

Sarah la Cognata
Stu­di­en­be­ra­tung AMD Ham­burg
Tel. 040 – 23 78 78 - 34
Mail: sarah.lacognata@amdnet.de

 

 

Infoabend

Inter­es­siert an einem Stu­dium?
Besu­chen Sie einen unse­rer Info­abende und erfah­ren Sie mehr über das Stu­dium und die AMD.

weitere Termine
Infoabend München
20. Juni 2018 19:00

Auf unse­ren monat­li­chen Info­aben­den ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und unsere Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge ken­nen. Unsere Stu­di­en­de­kane infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über den Stu­di­en­ver­lauf, die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Fir­men­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten, wodurch Ihnen die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte prak­tisch näher­ge­bracht wer­den. Stel­len Sie an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen oder pro­fi­tie­ren Sie von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

Ablauf des Info­abends:

Nach einem kur­zen ein­füh­ren­den Teil zur AMD tei­len Sie sich in Grup­pen für die unter­schied­li­chen Bil­dungs­an­ge­bote und wer­den hier durch den jewei­li­gen Stu­di­en­de­kan im Detail infor­miert. Bitte beach­ten Sie, dass Sie sich an einem Abend nur zu einem Bil­dungs­an­ge­bot infor­mie­ren kön­nen.

Las­sen Sie sich gerne von Ihren Eltern oder Freun­den beglei­ten.

Hier geht es zur Anmel­dung

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Infoabend Düsseldorf
21. Juni 2018 19:00

Auf unse­ren monat­li­chen Info­aben­den ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und unsere Stu­dien- und Aus­bil­dungs­gänge ken­nen. Unsere Stu­di­en­de­kane infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über den Stu­di­en­ver­lauf, die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Fir­men­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten, wodurch Ihnen die Stu­di­en­schwer­punkte und –inhalte prak­tisch näher­ge­bracht wer­den. Stel­len Sie an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen oder pro­fi­tie­ren Sie von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

Ablauf des Info­abends:

Nach einem kur­zen ein­füh­ren­den Teil zur AMD tei­len Sie sich in Grup­pen für die unter­schied­li­chen Bil­dungs­an­ge­bote und wer­den hier durch den jewei­li­gen Stu­di­en­de­kan im Detail infor­miert. Bitte beach­ten Sie, dass Sie sich an einem Abend nur zu einem Bil­dungs­an­ge­bot infor­mie­ren kön­nen.

Las­sen Sie sich gerne von Ihren Eltern oder Freun­den beglei­ten.

Hier geht es zur Anmel­dung

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Infoabend Modejournalismus / Medienkommunikation
25. Juni 2018 18:00

Auf unse­rem Info­abend MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und die MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION - Inhalte ken­nen.

Auch die Mög­lich­keit und Vor­teile, MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION optio­nal mit einem eng­li­schen Bache­lor zu ver­bin­den, wer­den prä­sen­tiert.

Wir infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über die Stu­di­en­in­halte, die Stu­di­en­schwer­punkte und den Stu­di­en­ver­lauf, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Unter­neh­mens­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten der Stu­die­ren­den, sie sehen jour­na­lis­ti­sche Texte, Mode­stre­cken für Maga­zine und Fashion Filme der Absol­ven­ten.

Sie kön­nen an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen stel­len und pro­fi­tie­ren auch von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

 

Wei­tere Infos:

MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ist das in Deutsch­land füh­rende Bil­dungs­an­ge­bot in der Ver­bin­dung von Mode und Medien. Die Absol­ven­ten arbei­ten für Medien wie VOGUE, NEON, ELLE, MTV, INSTYLE, STERN, DER SPIE­GEL, ARTE, SZ.DE, TUSH, ARD, ZEIT.DE oder auch COS­MO­PO­LI­TAN, DIE WELT, GQ und PRO SIE­BEN als Mode-Jour­na­lis­ten, Kul­tur-Jour­na­lis­ten, TV-Jour­na­lis­ten, Auto­ren für Digi­tale Medien und Online-Jour­na­lis­ten. Zudem sind Absol­ven­ten für Film­pro­duk­tio­nen und in der Kom­mu­ni­ka­tion von Mode-, Medien- und Life­style-Unter­neh­men tätig.

MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ist extrem pra­xis­ori­en­tiert und auch wegen der Zusam­men­ar­beit mit Pro­fis vom Markt sehr erfolg­reich. Kli­cken Sie hier unsere Absol­ven­ten-Por­träts auf youtube.com und unse­ren MM-Film auf 22Tales.com an:

http://www.youtube.com/watch?v=QcdQNBIv9uI

http://www.youtube.com/watch?v=tJSY3ppRsUY

http://www.22tales.com/

Anmel­dung und Infor­ma­tio­nen:

Für Ihre Anmel­dung (die Teil­nahme ist kos­ten­los) am Info­abend Modejournalismus/Medienkommunikation und für alle wei­tere Fra­gen mel­den Sie sich bei unse­rer Stu­di­en­be­ra­te­rin Sarah La Cognata sarah.lacognata@amdnet.de T: +49 (0)40 – 23 78 78-34

 

Kon­takt

SARAH LA COGNATA

T: +49 (0)40 – 23 78 78-34
sarah.lacognata@amdnet.de

Ort:

AMD HAM­BURG

Alte Raben­straße 1
20148 Ham­burg
T: +49 (0)40 – 23 78 78-0
hamburg@amdnet.de

 

Infoabend Modejournalismus / Medienkommunikation
28. Juni 2018 18:30

Auf unse­rem Info­abend MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ler­nen Sie die AMD, den Cam­pus und die MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION - Inhalte ken­nen.

Auch die Mög­lich­keit und Vor­teile, MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION optio­nal mit einem eng­li­schen Bache­lor zu ver­bin­den, wer­den prä­sen­tiert.

Wir infor­mie­ren Sie aus­führ­lich und per­sön­lich über die Stu­di­en­in­halte, die Stu­di­en­schwer­punkte und den Stu­di­en­ver­lauf, das Bewer­bungs­ver­fah­ren, Ihre Berufs­aus­sich­ten sowie Pro­jekte und Unter­neh­mens­ko­ope­ra­tio­nen.

Sie erhal­ten Ein­sicht in Abschluss­ar­bei­ten der Stu­die­ren­den, sie sehen jour­na­lis­ti­sche Texte, Mode­stre­cken für Maga­zine und Fashion Filme der Absol­ven­ten.

Sie kön­nen an die­sem Abend alle Ihre offe­nen Fra­gen stel­len und pro­fi­tie­ren auch von den Fra­gen ande­rer Inter­es­sen­ten.

 

Wei­tere Infos:

MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ist das in Deutsch­land füh­rende Bil­dungs­an­ge­bot in der Ver­bin­dung von Mode und Medien. Die Absol­ven­ten arbei­ten für Medien wie VOGUE, NEON, ELLE, MTV, INSTYLE, STERN, DER SPIE­GEL, ARTE, SZ.DE, TUSH, ARD, ZEIT.DE oder auch COS­MO­PO­LI­TAN, DIE WELT, GQ und PRO SIE­BEN als Mode-Jour­na­lis­ten, Kul­tur-Jour­na­lis­ten, TV-Jour­na­lis­ten, Auto­ren für Digi­tale Medien und Online-Jour­na­lis­ten. Zudem sind Absol­ven­ten für Film­pro­duk­tio­nen und in der Kom­mu­ni­ka­tion von Mode-, Medien- und Life­style-Unter­neh­men tätig.

MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ist extrem pra­xis­ori­en­tiert und auch wegen der Zusam­men­ar­beit mit Pro­fis vom Markt sehr erfolg­reich. Kli­cken Sie hier unsere Absol­ven­ten-Por­träts auf youtube.com und unse­ren MM-Film auf 22Tales.com an:

http://www.youtube.com/watch?v=QcdQNBIv9uI

http://www.youtube.com/watch?v=tJSY3ppRsUY

http://www.22tales.com/

Anmel­dung und Infor­ma­tio­nen:

Für Ihre Anmel­dung (die Teil­nahme ist kos­ten­los) am Info­abend Modejournalismus/Medienkommunikation und für alle wei­tere Fra­gen mel­den Sie sich bei unse­rer Stu­di­en­be­ra­te­rin Sarah La Cognata sarah.lacognata@amdnet.de T: +49 (0)40 – 23 78 78-34

 

Kon­takt

SARAH LA COGNATA

T: +49 (0)40 – 23 78 78-34
sarah.lacognata@amdnet.de

Ort:

AMD HAM­BURG

Alte Raben­straße 1
20148 Ham­burg
T: +49 (0)40 – 23 78 78-0
hamburg@amdnet.de

 

Teaser
AMD MÜNCHEN – OPEN HOUSE & ZUKUNFTSFORUM

Zum einen hatte die AMD im Rah­men des OPEN HOUSE ihre Türen für alle Inter­es­sier­ten geöff­net, zum ande­ren fand unter dem Motto „DESI­GNING DIGI­TAL CITIES“ – Wie leben und bewe­gen wir uns ...

AMD MÜNCHEN – OPEN HOUSE & ZUKUNFTSFORUM

image2
Sabine Resch, Studienleitung Fashion Journalism and Communication (B.A.) mit Studentinnen
image3
image4
Ausstellung Studiengang Mode Design (B.A.)
image5
image6
Marcus Mattes, Studiendekan Mode- und Designmanagement (B.A.) mit Studentin
image7
image8
Kreativ-Workshop: Marken- und Kommunikationsdesign (B.A.)
image9
image10
image11
Studierende und Interessenten im Gespräch zum Studiengang Design and Innovation Management (B.A.)
image12

Der 16. Mai 2018 stand im Zei­chen gleich zweier Ver­an­stal­tun­gen am Münch­ner Cam­pus:

Zum einen hatte die AMD im Rah­men des OPEN HOUSE ihre Türen für alle Inter­es­sier­ten geöff­net, zum ande­ren fand unter dem Motto DESI­GNING DIGI­TAL CITIES“ – Wie leben und bewe­gen wir uns in der Zukunft?“ das gemein­same Zukunfts­fo­rum der Hoch­schule Fre­se­nius & AMD statt.

Was beinhal­tet ein krea­ti­ves Hoch­schul­stu­dium? Was bedeu­tet es, Ideen erfolg­reich umzu­set­zen und wel­che Pro­zesse wer­den hier­bei im Stu­dium durch­lau­fen? Diese Fra­ge­stel­lun­gen waren das Leit­thema des dies­jäh­ri­gen OPEN HOUSE: „PRO­CESS TO SUCESS“.

In einer Kom­bi­na­tion aus Aus­stel­lung, Work­shops und Impuls-Vor­trä­gen konn­ten die Besu­cher sämt­li­che Stu­di­en­gänge näher ken­nen­ler­nen und in die Pro­zesse und Pro­jekte der ein­zel­nen Fächer ein­tau­chen, die die Stu­die­ren­den zusam­men mit ihren Stu­di­en­de­ka­nen prä­sen­tier­ten.

Teaser
AMD Specialities Program mit Kent Universität vom 29. - 31. Mai 2018

Inno­va­tio­nen, Erfolgs­stra­te­gien erfolg­rei­cher Grün­der, Neue Mate­ria­lien und Tex­ti­lien, die Aus­ein­an­der­set­zung mit digi­ta­ler Ästhe­tik und Social Media sowie die nach­hal­tige Trans­for­ma­tion ...

AMD Specialities Program mit Kent Universität vom 29. - 31. Mai 2018

IMG_1149

AMD Spe­cia­li­ties Pro­gram” with Kent State Uni­ver­sity
from May 29th – 31st 

Learning les­sons on inno­va­tion in fashion, entre­pre­neurship and new mate­ri­als and tex­ti­les, dis­cus­sing new digi­tal aes­thetics and the sustain­able trans­for­ma­tion of the fashion indus­try – that is what 2o stu­dents of fashion design and fashion mer­chan­di­sing of Kent State Uni­ver­sity did in their three half-day pro­gram at AMD Ber­lin.  “Enab­ling inter­na­tio­nal dis­cus­sion and work on important dyna­mics in the fashion indus­try to pre­pare stu­dents and make them suc­ceed – that Is key”, say Prof. Dr. Ingo Roll­wa­gen, the aca­de­mic orga­ni­zer of the “AMD spe­cia­li­ties pro­gram” and Wil­liam Per­rine and Frank Con­gin, the aca­de­mic orga­ni­zers of Kent State Uni­ver­sity.

 

AMD Spe­cia­li­ties Pro­gram mit Kent Uni­ver­si­tät
vom 29. - 31. Mai 2018

Inno­va­tio­nen, Erfolgs­stra­te­gien erfolg­rei­cher Grün­der, Neue Mate­ria­lien und Tex­ti­lien, die Aus­ein­an­der­set­zung mit digi­ta­ler Ästhe­tik und Social Media sowie die nach­hal­tige Trans­for­ma­tion der Mode­bran­che – dies alles waren The­men eines drei­tä­gi­gen aka­de­mi­schen Pro­gramms, das 20 Stu­die­rende aus Mode Design (B.A.) und Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.)  gerade an der AMD Ber­lin absol­viert haben. „Mit unse­rem Pro­gramm ermög­li­chen wir eine inter­na­tio­nale Dis­kus­sion und Erfor­schung von rele­van­ten Dyna­mi­ken in der Fashion­bran­che. Wir berei­ten die Stu­die­rende auf ein erfolg­rei­ches Berufs­le­ben vor“, sagen sagen Prof. Dr. Ingo Roll­wa­gen, aka­de­mi­scher Orga­ni­sa­tor des “AMD Spe­cia­li­ties Pro­gram” sowie Will Per­rine und Frank Con­gin, aka­de­mi­sche Orga­ni­sa­to­ren der Kent State Uni­ver­sity.

 

 

Teaser
Erst studieren, später bezahlen – AMD und HSF sind Partner des Brain Capital GmbH Bildungsfonds

Der Umge­kehrte Gene­ra­tio­nen­ver­trag (UGV) ist ein inno­va­ti­ves Modell der Stu­di­en­fi­nan­zie­rung und ermög­licht Ihnen wäh­rend Ihrer Zeit ...

Erst studieren, später bezahlen – AMD und HSF sind Partner des Brain Capital GmbH Bildungsfonds

Teaser

Darf ein Wunsch-Stu­dium an Stu­di­en­ge­büh­ren schei­tern?

Der Umge­kehrte Gene­ra­tio­nen­ver­trag (UGV) ist ein inno­va­ti­ves Modell der Stu­di­en­fi­nan­zie­rung und ermög­licht Ihnen wäh­rend Ihrer Zeit an der AMD Aka­de­mie Mode & Design frei von finan­zi­el­ler Belas­tung durch Stu­di­en­ge­büh­ren zu stu­die­ren.

Ab dem 01. Juni 2018 steht der Bil­dungs­fonds der Brain Capi­tal GmbH allen Bache­lor- und Mas­ter­stu­die­ren­den der Hoch­schule Fre­se­nius und der AMD zur Ver­fü­gung. Wäh­rend des Stu­di­ums kön­nen hier­bei je nach indi­vi­du­el­ler Ver­ein­ba­rung keine oder nur teil­weise Stu­di­en­ge­büh­ren anfal­len in Abhän­gig­keit davon, ob eine Voll- oder Teil­fi­nan­zie­rung gewünscht wird.

Erst bei Berufs­ein­stieg und nur bei Errei­chen eines sta­bi­len Min­dest­ein­kom­mens leis­ten Sie eine ein­kom­mens­ab­hän­gige Rück­zah­lung an den Bil­dungs­fonds.

Sie haben noch Fra­gen?

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen steht Ihnen die Stu­di­en­be­ra­tung Ihres Wunsch-Stu­di­en­or­tes gerne zur Ver­fü­gung.

Wei­tere Details und die Mög­lich­keit zur Ver­ein­ba­rung eines Bera­tungs­ge­sprächs bei den Mit­ar­bei­tern des Brain Capi­tal Fonds fin­den Sie hier:

Bache­lor: http://www.hs-fresenius-bildungsfonds.de/bachelor/bachelor-design-amd

Mas­ter: http://www.hs-fresenius-bildungsfonds.de/master/master-design-amd

 

Kon­takt

HAM­BURG

SARAH LA COGNATA
Stu­di­en­be­ra­tung
T: +49 (0)40 – 23 78 78-34
sarah.lacognata@amdnet.de

 

DÜS­SEL­DORF

KRIS­TIN ZIELIN­SKI
Stu­di­en­be­ra­tung
T: +49 (0)211 – 3 86 26-23
kristin.zielinski@amdnet.de

 

MÜN­CHEN

MARIE-CHRIS­TIN MICHEL
Stu­di­en­be­ra­tung
T: +49 (0)89 – 38 66 78-20
marie.michel@amdnet.de

 

BER­LIN

MAR­LENE SCHEF­FEL
Stu­di­en­be­ra­tung
T: +49 (0)30 – 58 58 308-26
marlene.scheffel@amdnet.de

 

Wies­ba­den

KATH­RIN ZUC­CHELLI
Stu­di­en­be­ra­tung
T: +49 (0)89 – 38 66 78-78
wiesbaden@amdnet.de

 

 

 

Teaser
OEKO-TEX® und AMD Akademie Mode & Design Kooperation: Zwischenstand im Designwettbewerb

Im letz­ten Monat ist die Zusam­men­ar­beit von OEKO-TEX® und der AMD Aka­de­mie Mode & Design gestar­tet. 23 Stu­die­rende im 2. Semes­ter des ...

OEKO-TEX® und AMD Akademie Mode & Design Kooperation: Zwischenstand im Designwettbewerb

OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-20
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-21
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-25
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-32
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-33
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-37
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-41
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-46
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-53
OEKO-TEX-Schulterblick-AMD-55

Im letz­ten Monat ist die Zusam­men­ar­beit von OEKO-TEX® und der AMD Aka­de­mie Mode & Design gestar­tet. 23 Stu­die­rende im 2. Semes­ter des Stu­di­en­gangs ‚Mode Design (B.A.)‘ neh­men der­zeit am aus­ge­lob­ten Design­wett­be­werb teil. Nach den ers­ten Wochen der The­men­auf­be­rei­tung, Skiz­zen­an­fer­ti­gung sowie Stoff­aus­wahl und den ers­ten Näh­ar­bei­ten konnte die Jury ges­tern zum ers­ten Mal einen Blick über die Schul­tern der ange­hen­den Desi­gner wer­fen. 

Im Som­mer­se­mes­ter 2018 bear­bei­ten die ange­hen­den Mode­de­si­gner der AMD das Thema Form­fin­dung ‚Kleid‘. Unter dem Titel ‚Con­fi­dence in Tex­ti­les by OEKO-TEX®‘ sol­len die Desi­gner in ihren Ent­wick­lungs­pro­zes­sen nach­hal­tige Aspekte von Pro­duk­ten bzw. Beklei­dung mit ein­be­zie­hen. Die Ent­schei­dung für ein bestimm­tes Mate­rial kann große Aus­wir­kun­gen auf die ganze Wert­schöp­fungs­kette und damit gra­vie­rende Fol­gen für die Umwelt haben. Denn ein gesell­schaft­li­cher Wan­del braucht krea­tive Ideen mit Ver­ant­wor­tung. 

In der Auf­ga­ben­stel­lung des Design­wett­be­werbs sol­len expe­ri­men­tell indi­vi­du­elle Klei­der – Sil­hou­et­ten kon­zi­piert, ent­wor­fen und rea­li­siert wer­den. Durch die Aus­ein­an­der­set­zung mit kon­tem­po­rä­ren Aspek­ten der Trend­be­trach­tung zie­hen die Stu­die­ren­den aus der Wech­sel­wir­kung kos­tüm­his­to­ri­scher und aktu­el­ler For­men eigene Ansätze zur krea­ti­ven Arbeit. Ziel ist es, die Erwei­te­rung der bereits erwor­be­nen Kennt­nisse zur Dra­page-Tech­nik und den Umgang mit ver­schie­de­nen tex­ti­len Mus­terober­flä­chen und Mate­ria­lien in der Form­fin­dung zu berück­sich­ti­gen. Hier­bei steht die Wei­ter­ent­wick­lung der eige­nen gestal­te­ri­schen Aus­drucks­mög­lich­kei­ten an einem kom­ple­xe­ren Gebilde im Vor­der­grund. 

Die vor­ge­ge­be­nen Stoffe und Mate­ria­lien sind gemäß STAN­DARD 100 zer­ti­fi­ziert oder mit dem MADE IN GREEN LABEL von OEKO-TEX® aus­ge­zeich­net und wer­den den Stu­die­ren­den von der OEKO-TEX® Gemein­schaft zur Ver­fü­gung gestellt. Ins­be­son­dere Stoffe des Schwei­zer Unter­neh­mens CILAN­DER AG die­nen als Basis­stoffe für die im Lehr­plan vor­ge­ge­be­nen Inspi­ra­ti­ons­the­men: Urban: Sporty – Func­tio­nal, Roman­tic: Femi­nine – Play­ful und Mas­cu­lin­ity: Tailo­ring – Uni­fo­mity. Zusätz­lich wer­den lizen­sierte Stoffe der Fir­men Noon, Sta­tex, Deve­tex und Kin­der­mann ein­ge­setzt. 

Im Rah­men des soge­nann­ten ‚Schul­ter­blicks‘ hat­ten die Jury­mit­glie­der Georg Die­ners, Gene­ral­se­kre­tär von OEKO-TEX®, Prof. Clau­dia Ebert-Hesse, Deka­nin des Fach­be­reichs Design der Hoch­schule Fre­se­nius, Gud­run All­städt, Res­sort­lei­te­rin im Bereich Fashion der Tex­til­wirt­schaft sowie Uta Feld­mann, Senior Design Mana­ger C&A Europe Gele­gen­heit, sich vom Stand der ein­zel­nen Arbei­ten zu über­zeu­gen.

Enga­giert prä­sen­tier­ten die Stu­die­ren­den ihre Skiz­zen sowie erste Näh­ar­bei­ten und beka­men in inten­si­ven Gesprä­chen mit den Erfah­rungs­trä­gern aus den Berei­chen Pro­duk­tion, Han­del und Presse die unter­schied­lichs­ten Hin­weise und Tipps. In inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit mit Stu­die­ren­den aus Modejournalismus/Medienkommunikation wird der Design­wett­be­werb als lau­fende Semes­ter­ar­beit nebst Ergeb­nis­sen von eini­gen ange­hen­den Mode­jour­na­lis­ten redak­tio­nell beglei­tet und doku­men­tiert. Auch hier wird Berufs­pra­xis im Aus­tausch mit der Mar­ke­ting­ab­tei­lung von OEKO-TEX® und der betreu­en­den PR-Agen­tur gesam­melt. 

Jury­mit­glied Uta Feld­mann, Senior Design Mana­ger von C&A Europe sagt: „Ich freue mich sehr, als Ver­tre­te­rin von C&A Europe in der Jury dabei zu sein und bin extrem gespannt auf die krea­ti­ven Ansätze und Aus­ar­bei­tun­gen der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer. Es ist eine tolle Mög­lich­keit, den Aus­tausch von Stu­die­ren­den und Bran­chen­pro­fis zu för­dern und das Gre­mium aus der Per­spek­tive der Pra­xis zu unter­stüt­zen. Das Thema Nach­hal­tig­keit ist dabei hoch aktu­ell, es nimmt beim Kon­su­men­ten einen immer grö­ße­ren Stel­len­wert ein und ist ins­be­son­dere bei der Beklei­dungs­ent­wick­lung ein immer wich­ti­ge­res Thema. Mode muss heut­zu­tage nicht nur inspi­rie­ren und begeis­tern, son­dern auch Ver­trauen in die Her­stel­lungs­pro­zesse und Her­kunft der Pro­dukte gene­rie­ren."  

Anna Czer­win­ska, Head of Mar­ke­ting and Com­mu­ni­ca­tion OEKO-TEX® ergänzt: „Anläss­lich ihres 25- jäh­ri­gen Bestehens hat die inter­na­tio­nale OEKO-TEX® Gemein­schaft eine welt­weite Markt­for­schungs­stu­die zum Thema ‚Nach­hal­tig­keit bei Tex­ti­lien‘ in Auf­trag gege­ben. Hier zeigte sich, dass beson­ders die soge­nann­ten Mill­en­ni­als das Rich­tige für die Gesell­schaft und die Erde, aber auch für ihre Fami­lien tun möch­ten. Und dies ist genau die Gene­ra­tion der Stu­die­ren­den, die am Design­wett­be­werb teil­neh­men. Umso mehr freut es uns, dass wir durch den Umgang mit zer­ti­fi­zier­ten Stof­fen und Zuta­ten die Desi­gner von mor­gen im Hin­blick auf unsere Stan­dards schu­len und die Mög­lich­keit geben, Out­fits für die ver­ant­wor­tungs­vol­len Kon­su­men­ten zu erstel­len.“ 

Teaser_myrka
Was ziehen Modedesigner an? Brands4friends Portrait mit 2 Modedesign-Studentinnen

Was sind die Lieb­lings-Styles von Mode­de­si­gnern? Diese span­nende Frage stellt brand­s4fri­ends nun zwei AMD Mode­de­sign Stu­den­tin­nen...

Was ziehen Modedesigner an? Brands4friends Portrait mit 2 Modedesign-Studentinnen

Was sind die Lieb­lings-Styles von Mode­de­si­gnern? Diese span­nende Frage stellt brand­s4fri­ends nun zwei AMD Mode­de­sign Stu­den­tin­nen im aktu­el­len Bei­trag:

Wir rich­ten den Fokus auf junge New­co­mer der Mode­bran­che. Für diese exklu­sive mehr­tei­lige Kol­la­bo­ra­tion mit dem brand­s4fri­ends-Maga­zin haben zwei Stu­den­tin­nen der AMD Aka­de­mie Mode & Design ihr Key Piece aus dem brand­s4fri­ends-Shop gewählt.

Um uns mit Lia zu tref­fen, sind wir in den tiefs­ten Wes­ten Ber­lins, nach Halen­see gefah­ren. Dort haben uns Lia und ihre Mit­grün­de­rin Lydia Hers­ber­ger freund­li­cher­weise Tür und Tor zu ihrem char­man­ten Ate­lier geöff­net.

Anfang des Jah­res hat Lia das Stu­dium Mode Design (B.A.) an der AMD Ber­lin erfolg­reich abge­schlos­sen. Auch brand­s4fri­ends war bei der beein­dru­cken­den Abschluss-Show im Februar dabei. In Lias Abschluss-Show sorg­ten unter ande­rem Models mit über­gro­ßen roten Woll­müt­zen für einen Hin­gu­cker auf dem Lauf­steg. Schon früh stellte sie fest, dass kon­ven­tio­nelle Mode nichts für sie ist.

Die Moti­va­tion, ein Teil der nach­hal­ti­gen Bewe­gung sein zu wol­len war so groß, dass Lia und ihre Freun­din Lydia, die selbst noch mit­ten im Stu­dium steckte, nicht län­ger war­ten konn­ten.

Lydia stu­dierte damals noch Mar­ke­ting und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign und Lia war gerade mal im drit­ten Semes­ter ihres Mode-Design-Stu­di­ums – da schu­fen sie MYRKA Stu­dios. Heute beschäf­ti­gen sie zwei freie Mit­ar­bei­te­rin­nen, Prak­ti­kan­tin­nen und meh­rere Schnei­de­rin­nen bei ihrer nach­hal­ti­gen Marke und pro­du­zie­ren ca. acht Teile pro Kol­lek­tion.

Damit jedes ein­zelne Kleid und jede ein­zelne Bluse aus der Kol­lek­tion nicht bloß eine Sai­son lang getra­gen wird, pro­du­zie­ren Lia und Lydia ganz bewusst mini­ma­lis­ti­sche Designs, die all­tags­taug­lich sind, zeit­los und kom­bi­nier­bar. Neben Designs für Frauen gehört auch Män­ner­mode zu ihrem Reper­toire.

Lias Label steht für nach­hal­tige Mode, doch auch sie selbst trägt vor­zugs­weise vegane und fair pro­du­zierte Out­fits. Genau des­halb ist die Wahl ihres Key Pie­ces bei brand­s4fri­ends auf ein Kleid von Uma­san Vegan Fashion gefal­len. Denn auch Uma­san steht für nach­hal­tig ange­baute und vegane Fasern, die hoch­wer­tig ver­ar­bei­tet wer­den und höchs­ten Kom­fort bie­ten. „Slo­wing down“ ist ihr Kern­ge­danke. Das klare und zeit­lose Design passt gut zu Lias Ansprü­chen an ihre Lieb­lings­looks. „Der Stoff ist rich­tig toll und das Kleid ist design­tech­nisch sehr mini­ma­lis­tisch, hat aber raf­fi­nierte Details. Zum Bei­spiel wirkt es sehr sim­pel, aber wenn man genau hin­schaut, sieht man wie hoch­wer­tig bei­spiels­weise die Knöpfe sind.“, berich­tet uns Lia.

 

Das voll­stän­dige Inter­view gibt es im brand­s4fri­ends Maga­zin:

https://www.brands4friends.de/outlet/magazin/newcomer-mode-key-piece/

 

Photo by Mela­nie Kora­witsch

 

Mehr Laden

DIE AMD IN ZAH­LEN

 

 
  • AMD Akademie Mode & Design

    Die AMD Aka­de­mie Mode & Design bil­det seit über 29 Jah­ren für krea­tive und betriebs­wirt­schaft­lich ori­en­tierte Berufe in der Krea­tiv­wirt­schaft aus und begrün­det den Fach­be­reich Design der Hoch­schule Fre­se­nius – gemein­sam bil­den sie die größte pri­vate Prä­senz­hoch­schule Deutsch­lands. Sie bie­tet akkre­di­tierte Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gänge sowie aner­kannte Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen an und qua­li­fi­ziert für die Berei­che Mode, Design, Kom­mu­ni­ka­tion und Manage­ment. Die Bil­dungs­pro­gramme wer­den an der AMD School of Fashion, AMD School of Design ange­bo­ten.

    School of Fashion: Mode Design (B.A.), Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.), Mode­jour­na­lis­mus / Medi­en­kom­mu­ni­ka­tion, Fashion Design (B.A.), Fashion Jour­na­lism and Com­mu­ni­ca­tion (B.A.) - *in Akkre­di­tie­rung, Fashion and Retail Manage­ment (M.A.), Fashion and Pro­duct Manage­ment (M.A.), Sustai­na­bi­lity in Fashion and Crea­tive Indus­tries (M.A.), Sty­ling, Direk­tri­cen

    School of Design: Mar­ken- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign (B.A.), Raum­kon­zept und Design (B.A.), Pro­dukt­de­sign (B.A.), Design and Inno­va­tion Manage­ment (B.A.)

 
Kooperationen
UNTERNEHMEN

ALLI­ANZ, BON­PRIX, CAL­VIN KLEIN,
DOU­GLAS, H&M, HESS­NA­TUR,
MARC O'POLO, MELITTA, MILES,
POP­KEN FASHION GROUP,
PEEK & CLOP­PEN­BURG, TOMMY HIL­FI­GER,
WALT DIS­NEYZALANDO und viele andere…

MEDIEN

ARTE, ARD, BLONDE MAGA­ZINEBUNTE
COS­MO­PO­LI­TAN,ELLE, GQ,
GLA­MOUR, HARPER'S BAZAAR,
INSTYLE
MADAME, MTV, MYS­ELFNEON,
PRO7, RTL, SUED­DEUT­SCHER VER­LAG, TUSHVOGUE

INTERNATIONALE PARTNERSCHAFTEN

BEI­JING NOR­MAL UNI­VER­SITY ZHU­HAI
BER­KE­LEY COL­LEGE NYC
HOGE­SCHOOL GENT, SCHOOL OF ARTS
HON­GIK UNI­VER­SITY
LON­DON COL­LEGE OF FASHION
NABANUOVA ACCA­DE­MIA DI BELLE ARTI
UNI­VER­SIT­EIT ANT­WER­PEN
UNI­VER­SITY OF SOUTH WALES
VAN­COU­VER ISLAND UNI­VER­SITY
KINGS­TON UNI­VER­SITY

MITGLIEDSCHAFTEN

INTER­NA­TIO­NAL FOUN­DA­TION OF FASHION TECH­NO­LOGY INSTI­TU­TES (IFFTI)
SAP UNI­VER­SITY ALLI­AN­CES

 

Seit 2016 zählt die AMD als ein­zige deut­sche Pri­vat­hoch­schule zu den regu­lä­ren Mit­glie­dern der Inter­na­tio­nal Foun­da­tion of Fashion Tech­no­logy Insti­tu­tes (IFFTI) und ist somit Teil eines glo­ba­len Netz­wer­kes füh­ren­der Hoch­schul­in­sti­tu­tio­nen in den Berei­chen Mode­de­sign, Beklei­dungs­tech­no­lo­gie und Fashion Busi­ness, sowie art­ver­wand­ter Indus­trie­be­rei­che. Durch ihre IFFTI Mit­glied­schaft und die dar­aus ent­ste­hen­den Kon­takte las­sen sich für die AMD zahl­rei­che, viel­ver­spre­chende Anknüp­fungs­punkte für den Auf­bau inter­na­tio­na­ler Hoch­schul­ko­ope­ra­tio­nen ablei­ten. Es bestehen bereits bila­te­rale Kon­takte zu fol­gen­den IFFTI Mit­glieds­in­sti­tu­tio­nen u.a. Lon­don Col­lege of Fashion (LCF), Poli­moda, Kings­ton Uni­ver­sity, Hong Kong Poly­tech­nic Uni­ver­sity und Bei­jing Insti­tute of Fashion Tech­no­logy.