menu
menu
Mode Design (B.A.) Absolventin beim IFFTI Designwettbewerb in Shanghai, China
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD Blog

    Mode Design (B.A.) Absolventin beim IFFTI Designwettbewerb in Shanghai, China

    Yannica Mengting Shu, diesjährige Absolventin der AMD Düsseldorf, war für den Designwettbewerb der IFFTI Conference 2018 in Shanghai, China nominiert. Die Designerin war selbst vor Ort und präsentierte ein Outfit ihrer Abschlusskollektion „(P)RECONCEPTION – A CHINAFRICAN AFFAIR“ in der Ausstellung aller internationalen Wettbewerbsteilnehmer sowie auf dem Runway der großen Fashion Show. Yannica ist begeistert über die Zeit und künstlerische Chance: „Ich habe viele neue Leute kennen gelernt, hatte unheimlich viel Spaß und habe einiges an Erfahrung mitnehmen dürfen. Wir hatten am Mittwoch eine Ausstellung aller Outfits der Finalisten, am Donnerstag folgte die Runway Show. Die Donghua Uni hat die Show sehr professionell organisiert, die Models wurden gestellt, so dass wir uns nur auf unsere Outfits konzentrieren und alles genießen konnten.“

    Im persönlichen Interview erzählt Yannica über ihren Werdegang, Inspirationsquellen und Zukunftsperspektiven.

    Yannica, du bist 23 Jahre und hast bereits dein Studium abgeschlossen. Was machst du gerade?

    Ich war nach dem Studium für ein halbes Jahr in Shanghai, um mein Chinesisch zu verbessern und um zu reisen. Bin aber wieder in Düsseldorf und arbeite wieder in der Luxusboutique Barbara Frères für Kinder als Aushilfe (wie während des Studiums auch) während ich mich zeitgleich bei Modelabels bewerbe.

    Herzlichen Glückwunsch. Deine Abschlusskollektion wurde ausgewählt, Du zeigst auf der IFFTI Conference. Was waren deine ersten Gedanken?

    Um ehrlich zu sein, mein erster Gedanke war: OMG, die wollen mich dabei haben, meine Kollektion und mein Thema scheinen aktuell und nicht ganz unwichtig zu sein!

    Ist es deine erste Fashion Show? Hast du schon Erfahrung sammeln können?

    Ich durfte bereits meine Entwürfe aus dem 1. Semester und 2. Semester Mode Design (B.A.) bei der Graduate Fashion Show Exit präsentieren. Die Exit17.2 war natürlich ganz besonders, weil es meine Abschlusskollektion zeigte.

    Was war deine Inspiration der Kollektion?

    Inspiriert haben mich die stark gegensätzlichen Kulturen Chinas und Afrikas. Diese Kombination gab es vorher noch nicht und ich finde sie in Zeiten der Globalisierung längst fällig.

    Wo findest du Inspiration und neue Ideen für Kollektionen?

    Inspirationen finde ich in Trend Forecasts, in Social Media und im Alltag auf der Straße, denn am Ende geht es immer darum Kleider für den Menschen zu entwerfen.

    Du hast nun deinen Bachelorabschluss. Was sind deine Zukunftspläne?

    Erst einmal möchte ich Erfahrungen durch Praktika sammeln und später in einem internationalen Label arbeiten.

    Möchtest du international arbeiten?

    Ja, auf jeden Fall. Ich liebe es zu reisen und neue Erfahrungen zu sammeln.

    Was hast du an der AMD gelernt?

    Ich habe an der AMD gelernt, was es bedeutet eine eigene Kollektion auf die Beine zu stellen, wie es funktioniert in Rücksprache mit verschiedenen Dozenten zu arbeiten, so ist es im Berufsleben (Pflichtpraktikum bei Talbot Runhof 2016) auch, man arbeitet im Team. Oh, und Unterzeitdruck auf Deadlines hinzuarbeiten.

    Welche Tipps hast du für junge Nachwuchsdesigner und Welche Talente und Fähigkeiten sollte man besitzen, wenn man als Designer arbeiten möchte?

    Leidenschaft, Fleiß und Ausdauer.

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: