KIZOBAZOBA Entwurfsprojekt

Programm
Jahr
2018
Semester
4.
Leitung
Mode Design: Prof. Dipl.-Des. Antje Drinkuth | Dipl. Des. Anne Bernecker Men ́s Design: Prof. Dipl. Des. Claus Bortas

Entwurfsprojekt 2018, Fashion Design (with Internship) (B.A.) und Mode Design (B.A.)

In Anlehnung an die Web-Serie Kinshasa Collection (kinshasa-collection.com), soll in den Seminaren Mode Design + Men ́s Design ein Bewusstsein für Themen wie globaler Textilhandel, Markenpiraterie, Upcycling und Cultural Appropriation geschaffen werden. Die Studierenden des 4. Semesters sollen sich mit der Bewegung und dem Stilismus der „Sapeurs“ im Kongo auseinandersetzen.

Das Projekt findet in Kooperation mit der ISAM in Kinshasa/Kongo statt. Dort arbeiten die Studierenden an einem Projekt mit dem gleichen Thema.

KIZOBAZOBA…

ist eine modul-artige Veranstaltung/Show mit einer Auftaktveranstaltung in Köln und Folgeveranstaltungen in Kinshasa (Isam), Leipzig (Grassi-Museum) und Berlin. Hauptteil der Veranstaltung ist eine FASHION PERFORMENCE mit ‚festen‘ und ‚flexiblen‘ Elementen, die lokal adaptierbar sind.

Die Thematik von KIZOBAZOBA korrespondiert mit dem Programmschwerpunkt ORIGINAL FAKE der Akademie der Künste der Welt. Eine erste Fashion-Performance in Köln fand als Live- Event am 9. + 10. November 2018 statt: an  5 verschiedenen Stationen in der Studiobühne Köln wurden die gefertigten Kollektionen präsentiert.

Am GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig wird Ende Januar 2019 ein Gastspiel des Projektes KIZOBAZOBA realisiert. Die KIZOBAZOBA Fashion Performance mit Tableaux Vivantes wird an verschiedenen Orten des Museums stattfinden.