menu
2016 Ausstellung: S!LK NOW
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    2016 Ausstellung: S!LK NOW

    S!LK NOW

     

    17. Juli bis 11. September 2016

    Die Zusatzausstellung „S!LK NOW“ des Fachbereichs Design (AMD) der Hochschule Fresenius in Düsseldorf wurde im Deutschen Textilmuseum Krefeld gezeigt. Sie widmete sich den unterschiedlichen Facetten der zeitgenössischen Seide, zeigte die kreative Vielfalt des europäischen Textildesigns, Entwürfe zum zeitgemäßen Modedesign, ließ Protagonisten der Seidenproduktion zu Wort kommen und fragte nach dem Fortleben der Krefelder Seidentradition heute. S!LK NOW ergänzte die zentrale Ausstellung zur Geschichte und Entwicklung des edlen Fasermaterials mit Titel „Seide – Textile Pracht aus 2000 Jahren“, die anhand der eigenen Sammlungsbestände die Geschichte und Gestaltung der Seide und ihren Weg von China nach Europa bis ins 20. Jahrhundert präsentierte.

    Nicht zuletzt sind es die Kunstfertigkeiten und das technologische Wissen der europäischen Spezialisten in der Seidenherstellung, insbesondere der Weberei, Druckerei, Färberei und Stickerei, die bis heute der Haute Couture und ihren Designern kreative Höhenflüge ermöglichen. Rund 200 Unternehmen in Europa färben, bedrucken, besticken und weben unterschiedliche Qualitäten von Rohseiden aus China und Indien. Damit hängen heute noch 20.000 Arbeitsplätze an der Seide, auch wenn sich diese Industrie mittlerweile extrem heterogen darstellt. Viele ehemalige Produzenten sind heute reine Converter, andere veredeln Seiden über Stickereien, Drucke und Applikationen, wieder andere haben sich komplett auf Kunstseiden und die Technischen Textilien verlegt. Doch obwohl Europas Seidenindustrie deutlich geschrumpft ist, verteidigt die Seide ihr Image. Sie verkörpert in Mode und Interieur immer noch das Besondere. Schon dies ist Anlass genug, dem Phänomen Seide nachzuspüren.

    Das Gemeinschaftsprojekt der Lehrenden und Studierenden der Studiengänge Mode- und Designmanagement, Mode Design, Marken- und Kommunikationsdesign sowie des Ausbildungsgangs Modejournalismus/Medienkommunikation wurde wissenschaftlich von der Mode- und Textilhistorikerin und AMD-Dozentin Dr. Uta-Christiane Bergemann begleitet. Ausgewählte Designentwürfe von Studierenden aus dem Studiengang Mode Design standen für die Wandlungsfähigkeit und Aktualität dieses Jahrtausende alten Luxusgewebes, das zu Zeiten der Shang-Dynastie vom 16. bis 11. Jahrhundert vor Christus sogar als Zahlungsmittel diente und bis heute mit eleganten wie exaltierten Interpretationen eine wichtige Marktnische besetzt. Interviews und Videos namhafter Protagonisten der europäischen Seidenindustrie, zusammengestellt von Studierenden der Fachrichtung Modejournalismus, lieferten Informationen zum aktuellen Geschäft und zum kreativen Potenzial der Seide. Diese Informationen übersetzen Studierende des Studiengangs Marken- und Kommunikationsdesign in die grafische und typografische Ausgestaltung der Ausstellung.

    • Dank an die Sponsoren:

      Ratti S.p.A., Guanzate (Como), Italien; Mantero Seta, S.p.A., Como, Italien; HOH Hoferhecht Stickerei; Jakob Schlaepfer, St. Gallen, Schweiz; F.lli Lanificio Cerruti, Biella, Italien; Lorma S.r.l., Tavernerio, Italien; Barth & Könenkamp, Bremen; Schäfer & te Neues, Krefeld; F.X. Dutzenberg Comptoir, Krefeld; HWH Textilvertriebs GmbH, Krefeld; Gisbert Rentmeister, Krefeld; und besonders an SAHCO Hesslein für die großzügige Spende der Seidengewebe für die Designerkleider.

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: