Die AMD Akademie Mode & Design entwick­elt Bil­dung­spro­gram­me für die Kreativ-branche und qual­i­fiziert für die Bere­iche Mode, Design, Kom­mu­nika­tion und Man­age­ment. Der Hochschul­bere­ich der AMD bildet den Fach­bere­ich Design der Hochschule Fre­se­nius und sichert in der Zusam­me­nar­beit mit den dort vertrete­nen Fach­bere­ichen diesen Anspruch. Unser Ziel ist die kreative Exzel­lenz und die Gestal­tung ein­er auf die Zukun­ft aus­gerichteten Wis­sens­ge­sellschaft im inter­na­tionalen Kon­text. Um dieses Ziel erfol­gre­ich zu ver­wirk­lichen, definieren wir uns in der Lehre und Forschung über die Werte Inno­va­tion, Inter­diszi­pli­nar­ität und Qual­ität.

Innovation und Kreativität

Unsere Aus­bil­dungs-, Stu­di­en- und Weit­er­bil­dung­spro­gram­me verbinden Inno­va­tion­skraft und Kreativ­ität. Dabei suchen wir die Kon­tex­te unser­er Bil­dungsar­beit in der glob­al­isierten Welt des Wan­dels, hin­ter­fra­gen sie im Dialog mit anderen Wis­sens­ge­bi­eten und deren Experten, verbinden bewährte Maßstäbe mit tech­nis­chen und gestal­ter­ischen Neuerun­gen, richt­en uns kreativ aus, denken und han­deln anwen­dung­sori­en­tiert.

Interdisziplinarität

Um Hal­tun­gen und Ziele für unsere Bil­dungsange­bote zu bes­tim­men, verbinden wir The­o­rie, Prax­is und Wis­senschaft aus ver­schiede­nen Diszi­plinen zu ein­er Ein­heit, um die Fähigkeit zu erlan­gen, ange­wandte Ken­nt­nis­se umzuset­zen und sie gegenüber anderen ver­mit­teln zu kön­nen.

Qualität in Lehre und Forschung

Inter­na­tion­al­ität, Neugierde, Koop­er­a­tions- und Prax­isori­en­tiertheit bilden die Basis für eine vielschichtige Infor­ma­tions- und Wis­sensver­mit­tlung. Die Inhal­te unser­er Lehre und Forschung wer­den durch ein sys­tem­a­tisiertes Qual­itäts­man­age­ment über­prüft, um objek­tiv mess­bare Ergeb­nis­se sicherzustel­len und im Dien­ste unser­er Studieren­den zu han­deln.

Als Bil­dung­sein­rich­tung, in deren Fokus die Designdiszi­plin ste­ht, ver­fol­gen wir in der Kom­mu­nika­tion nach Außen eine reduzierte und auf das Wesentliche konzen­tri­erte Form­sprache. Dabei ori­en­tieren wir uns an zeit­gemäßen und in die Zukun­ft gerichteten Maßstäben.