fbpx
menu
Jana Fischer
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    Jana Fischer
    Director of Viral ContentWestwing Fashion Journalism and Communication (B.A.)

    An welchem Projekt / Job / Event arbeiten Sie gerade? Erzählen Sie uns bitte etwas über Motivation und Inhalt.

    Ich arbeite gerade bei Westwing als Director of Viral Content. Hier habe ich viele unterschiedliche Aufgaben im Marketingbereich, von Styling, Video & Fotoproduktion, Organisation von Events bis hin zu typischen Viral & Guerilla-Aktionen offline. Außerdem habe ich mit meiner besten Freundin eine Website gegründet, www.these-girls.com. Hier behandeln wir Themen die uns, und Frauen generell, beschäftigen – auf eine humorvolle Art und Weise. Es geht darum Frau sein zu zelebrieren, um Feminismus und sich nicht in eine Schublade stecken zu lassen. Und Frauen zu motivieren für das einzustehen an was sie glauben – und natürlich für andere Frauen. Empowerment ist essenziell um weiterzukommen.

    Auf welche Weise hat das Studium an der AMD Ihnen beim Übergang in den Job geholfen und auf die jetzige Arbeit vorbereitet?

    Mein Studium an der AMD hat mich rückblickend gesehen super auf meinen jetzigen Job vorbereitet, da es vielfältig und praxisorientiert war (ich decke in meinem jetzigen Job fast alle Bereiche ab, die wir in der AMD behandelt haben: Schreiben, Styling, Production, Marketing) – das war mir schon damals ganz ganz wichtig, ich bin absolut kein Theoretiker bin.

    Rückblickend: Was bedeutet das Studium an der AMD für Sie?

    Ich habe mich durch die Vielfältigkeit des Studiums in einer Weise „gefunden“. Es hat mir gezeigt, dass ich definitiv ein praktischer Mensch bin (ich mag es gar nicht am Schreibtisch zu sitzen), der am glücklichsten im Studio oder am Set ist. Und dass mir Teamwork, menschliche Connections und gute Vibes am Arbeitsplatz wahnsinnig wichtig sind.

    Gibt es etwas, dass Sie jungen Studierenden gerne mit auf den Weg geben würden?

    Sich vor allem bei praktischen Sachen wie Shoots usw zu engagieren und sich mit den Mitwirkenden connecten. Sich einzubringen und viel zu fragen. Es ist normal, dass einen nicht jedes Fach gleich stark begeistert und das ist völlig ok. Es ist wichtig, sich die Dinge rauszuziehen, die einen persönlich interessieren und sich hier besonders anzustrengen – vor allem wenn man weiss, dass man später einen Job in der Richtung ergreifen möchte. Ausserdem: Sich frühzeitig tolle Praktika zu sichern, und sich hier möglichst viel einbringen – man sollte versuchen in Erinnerung zu bleiben, denn das kann später zu einem festen Job führen.

    Weitere Alumni

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: