AMD Akademie Mode & Design

Die Disziplinen Design, Mode, Kommunikation und branchenspezifisches Management sind der Kern des Angebots unseres Bildungshauses. Seit über 25 Jahren zeichnet sich die AMD durch Innovation und Kreativität, Interdisziplinarität, höchste Qualität in Lehre und Forschung, eine umfassende Betreuung und einen starken Praxisbezug aus.

Zum umfassenden Bildungsangebot der AMD gehören akkreditierte Studiengänge sowie anerkannte Aus- und Weiterbildungsprogramme.

Das Studienprogramm der AMD umfasst die Bachelor-Studiengänge Mode Design (B.A.), Mode- und Designmanagement (B.A.), Raumkonzept & Design (B.A.), Marken- & Kommunikationsdesign (B.A.), Design and Innovation Management (B.A.), Fashion and Product Management (M.A.) sowie Management in Creative Industries (MBA).

Das Akademieprogramm der AMD bietet die in Deutschland einzigartige Ausbildung Modejournalismus/ Medienkommunikation an. Die Weiterbildungsprogramme Styling, Direktricen-Ausbildung, Fashion Photography sowie Firmenschulungen runden das erweiterte Bildungsangebot unserer Akademie ab.

Die AMD kooperiert mit den internationalen Partnerhochschulen Berkeley College New York und University of South-Wales, Großbritannien, der Beijing Normal University in Zhuhai, China und der Hongik University in Seoul, Korea.

Regelmäßig holt die AMD profilierte internationale Lehrkräfte u.a. aus London, Mailand und Paris für Workshops und Seminare ans Haus und bietet den Studierenden eine international ausgerichtete Vernetzung.

Die AMD bildet mit ihrem Studienangebot hochschulrechtlich den Fachbereich Design der Hochschule Fresenius – University of Applied Sciences. Mit Standorten in Hamburg, Düsseldorf, München und Berlin gehört die AMD somit zur größten privaten Präsenzhochschule in Deutschland und hat zusammen mit der Hochschule Fresenius ihren Sitz in Idstein/Hessen.

Hochschule Fresenius
Die AMD Akademie Mode & Design ist der Fachbereich Design der Hochschule Fresenius. Die Hochschule Fresenius mit ihrem Stammhaus in Idstein bei Wiesbaden blickt auf eine über 168-jährige wissenschaftliche Tradition im Bildungsbereich zurück.