Aus­ge­wählte Mode-Insze­nie­run­gen von MODE­JOUR­NA­LIS­MUS / MEDI­EN­KOM­MU­NI­KA­TION-Stu­die­ren­den der AMD-Ham­burg wer­den bei TUSH Online prä­sen­tiert

WE WERE WAR­RI­ORS ONCE. FAN­TASTIC SUR­GERY. EINE MASSE VOLL MIT UNNAHBARENUND WER BIN ICH HEUTE? – das sind Titel der Mode-Insze­nie­run­gen eines Pra­xis­pro­jekts der AMD Ham­burg in Koope­ra­tion mit dem erfolg­rei­chen Maga­zin TUSH. Unter dem Titel DRESS CODES wer­den die „Ver­frem­dun­gen des klei­nen Schwar­zen“ online gezeigt.

Die außer­ge­wöhn­li­chen Arbei­ten sind nicht die erste Zusam­men­ar­beit des Avant­garde-Mode­me­di­ums mit der AMD. Hoch­ka­rä­tige Pra­xis­pro­jekte wie diese sind – neben dem Cur­ri­cu­lum und den exzel­len­ten Medien-Pro­fis als Dozen­ten – einer der wesent­li­chen Gründe, wes­halb MODE­JOUR­NA­LIS­MUS / MEDI­EN­KOM­MU­NI­KA­TION so erfolg­reich ist.