Bold Girl!

Die Mode­stre­cke „Bold Girl!“ zeigt den aktu­el­len Trend des Label­lings auf. Street­wear, die in den 80er und 90er Jah­ren im Trend lag, ebnet sich momen­tan den Weg zurück in unsere Klei­der­schränke. Ein Trend der bereits dage­we­sen ist, muss mit Ver­än­de­rung kom­men. Durch die Kom­bi­na­tion von Street­wear mit Klei­dung der bekann­ten Luxus­mar­ken ist der neue Trend gesetzt. Die Mode­stre­cke wurde für das ame­ri­ka­ni­sche Maga-zin „Twelv“ pro­du­ziert. Die Vision des Maga­zins ist es, dem Leser eine krea­tive Per­spek­tive neben den be-kann­ten High-End-Maga­zi­nen zu bie­ten. Twelv ist eine Mischung aus Kunst, Kul­tur und Mode.

Die Frage, die der Bran­che gerade nicht aus dem Kopf geht, ist: Wie kann man Print mit Online ver­bin­den? Hier­für habe ich mir eine Idee ein­fal­len las­sen, in der beide Medien mit­ein­an­der ver­schmel­zen und sich nicht gegen­sei­tig aus­schal­ten. Zu jedem Look wurde ein so-genann­tes GIF (Gra­phic Inter­change Formt) pro­du­ziert. Ein beweg­tes Bild, dass auf der Web­site und den Social Media Kanä­len par­al­lel zur Erschei­nung des Maga­zins, ver­öf­fent­licht wer­den kann. Durch die Ani­ma­tion bekommt der Betrach­ter einen Ein­blick in das Foto­shoo­ting und wird dadurch ange­regt, die pro­du­zier­ten Bil­der im Maga­zin sehen zu wol­len.