MODEJOURNALISMUS (Print - Online - TV) — KULTURJOURNALISMUS — REDAKTIONSMANAGEMENT — CROSSMEDIA — MODE INSZENIERUNG — MODE-, KUNST- und KULTURGESCHICHTE — MODETHEORIE — MODEFOTOGRAFIE — STYLING — DIGITALE MEDIEN — MARKETING — PUBLIC RELATIONS — VISUELLE KOMMUNIKATION — MEDIA LABS — PRAXISPROJEKTE

MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ist das füh­rende Bil­dungs­an­ge­bot in der Ver­bin­dung von Mode, Jour­na­lis­mus und Medien. Die starke Pra­xis­ori­en­tie­rung und die inten­sive Zusam­men­ar­beit mit Pro­fis vom Markt machen es so erfolg­reich. Ergeb­nis die­ser Qua­li­tät sind auch die Kar­rie­ren vie­ler Absol­ven­ten. „Der Vor­teil an der AMD sind die Dozen­ten aus der Pra­xis, mit denen wich­tige Kon­takte geknüpft wer­den kön­nen. Ohne die AMD wäre ich heute nicht da, wo ich bin.“, sagt Kers­tin Weng, InStyle-Chef­re­dak­teu­rin und AMD-Absol­ven­tin. Neben der Pra­xis­ori­en­tie­rung im Cur­ri­cu­lum ist für die Stu­die­ren­den span­nend, dass sie ler­nen, ihre Idee von Mode in ver­schie­de­nen Medien umzu­set­zen und sich ent­spre­chend aus­zu­drü­cken: im Print, Online oder auch im Film. Das Ziel ist, allen Stu­die­ren­den die Chance zur Ent­wick­lung einer krea­ti­ven und fach­lich qua­li­fi­zier­ten Per­sön­lich­keit mit bes­ten Chan­cen für den direk­ten Berufs­ein­stieg zu bie­ten. Berufe in den Berei­chen Jour­na­lis­mus, Medien und Kom­mu­ni­ka­tion ver­lan­gen eine hohe pra­xis­ori­en­tierte Bil­dungs­qua­li­tät. Modejournalismus/Medienkommunikation ist dafür eine ideale Vor­aus­set­zung. Wer seine beruf­li­che Zukunft z.B. stär­ker in der Kom­mu­ni­ka­tion eines Unter­neh­mens sieht und dafür einen Bache­lor-Abschluss anstrebt, kann Modejournalismus/Medienkommunikation ab dem 5.Semester ganz ein­fach mit dem B.A. „Fashion Manage­ment and Com­mu­ni­ca­tion“ ver­bin­den und par­al­lel den Bache­lor abschlie­ßen.

 

BERUFS­PER­SPEK­TI­VEN
Die Absol­ven­ten arbei­ten als Mode-, Kul­tur- und Online-Jour­na­lis­ten für Medien wie VOGUE, ELLE, HARPER´S BAZAAR, NEON, MTV, ARD, GLA­MOUR, COS­MO­PO­LI­TAN, InStyle, MADAME, GRA­ZIA, STERN, BLONDE MAGA­ZINE, GQ, TUSH, STY­LEBOOK, SÜD­DEUT­SCHE ZEI­TUNG, DIE WELT, DIE ZEIT, DER SPIE­GEL, zeit.de, sz.de, faz.de, jetzt.de, vogue.de, glamour.de, RTL, ARTE. Zudem arbei­ten Absol­ven­ten für TV- und Film­pro­duk­tio­nen und als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ex­per­ten für Mode-, Medien- und Life­style-Mar­ken wie ZALANDO, HUGO BOSS, Marc O’Polo, MTV, H&M, HER­MÈS oder auch SHISEIDO.

Mehr zum Studiengang >
  • Zulassungsvoraussetzungen

    Grund­vor­aus­set­zung für die Zulas­sung zum Aus­bil­dungs­gang Mode­jour­na­lis­mus / Medi­en­kom­mu­ni­ka­tion an der AMD ist die Hoch­schul- bzw. Fach­hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gung. Krea­ti­vi­tät und Abs­trak­ti­ons­fä­hig­keit, Neu­gier, Offen­heit und Lei­den­schaft sind neben der hohen Moti­va­tion der Bewer­ber wich­tige Vor­aus­set­zun­gen. Ent­schei­dend für die Ver­gabe der Plätze ist das posi­tive Abschnei­den beim Bewer­ber-Aus­wahl­tag. Getes­tet wird das Talent und Kön­nen der Inter­es­sen­ten in Bezug auf jour­na­lis­ti­sche, visu­elle, kom­mu­ni­ka­tive und fach­spe­zi­fi­sche Fähig­kei­ten, wie sie spä­ter in der Aus­bil­dung und im Beruf gefragt sind.

    wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Bewer­bung fin­den Sie hier

  • Finanzierungsmöglichkeiten

    Zur Zeit kann Schü­ler-BAföG

 in Ham­burg, Düs­sel­dorf und Ber­lin bean­tragt wer­den.

    Zur Finan­zie­rung des Stu­di­ums bie­ten sich viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten an, die zum Teil auch mit­ein­an­der kom­bi­nier­bar sind. Alle För­de­rungs­mög­lich­kei­ten hier im

    Finan­zie­rungs­ratge­ber

     

  • Fashion Management and Communication BA (Hons*)

    Modejournalismus/Medienkommunikation Studierende/Absolventen kön­nen das Zusatz­stu­dium Bache­lor of Arts (Hons) Fashion Manage­ment and Com­mu­ni­ca­tion inte­grie­ren oder im Anschluss absol­vie­ren.

    Inhalte/Schwerpunkte:

    • Brand Manage­ment
    • Social Media & Pro­fes­sio­nal Net­works
    • Fashion & Indus­try
    • Fashion Media
    • und die Dis­ser­ta­tion (Abschluss­ar­beit)

    Der zwölf­mo­na­tige Bache­lor­stu­di­en­gang wird in Koope­ra­tion mit dem Euro­pean Col­lege of Busi­ness and Manage­ment (ECBM) – der Bil­dungs­aka­de­mie der Deutsch-Bri­ti­schen Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (AHK UK) rea­li­siert. Er wird in Form von E-Learning sowie Prä­senz an sie­ben Wochen­en­den an deut­schen AMD-Stand­or­ten durch­ge­führt. Ein Par­al­lel­stu­dium (AMD Aus­bil­dungs­gang + optio­na­les Zusatz­stu­dium Bache­lor of Arts) ist somit mög­lich - Vor­aus­set­zung sind min­des­tens vier abge­schlos­sene Fach­se­mes­ter an der AMD sowie gute Eng­lisch­kennt­nisse (Unter­richts­spra­che: Eng­lisch).

    Die Ver­lei­hung des abschlie­ßen­den Bache­lor-Gra­des erfolgt durch die Part­ner­uni­ver­si­tät Uni­ver­sity of South Wales – nach erfolg­rei­chem Bestehen des 7-semest­ri­gen AMD-Aus­bil­dungs­gangs.

    Optio­na­les Zusatz­stu­dium zum BA:
    3.600,- GBP | bei Anmel­dung bereits zu Aus­bil­dungs­be­ginn
    (Preis­vor­teil: ca 750,- GBP)
    4.350,- GBP | bei Anmel­dung zu einem spä­te­ren Zeit­punkt

    Bei Fra­gen zur Bewer­bung wen­den Sie sich an unsere Stu­di­en­be­wer­bung

    *Die Abkür­zung „Honours“ beschreibt einen bestimm­ten Stan­dard bei bri­ti­schen Bachelor­pro­gram­men und wer­tet die Qua­li­tät der Qua­li­fi­ka­tion auf. Man kann einen Abschluss mit dem Zusatz „first class honours“ (die­ser wird nur an die 5-10% bes­ten Stu­die­ren­den inner­halb der UK ver­lie­hen), „second class upper divi­sion“ (ent­spricht einem sehr gut), „second class lower divi­sion“ (gut/befriedigend) und „third class“ erwer­ben.

  • Weitere Informationen

    Vie­len Dank für Ihr Inter­esse an einer Bewer­bung an der AMD Aka­de­mie Mode & Design. Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie durch unsere Stu­di­en­be­ra­tung. Unsere Info­abende geben Ihnen die Mög­lich­keit, sich direkt mit unse­ren Stu­di­en­de­ka­nen aus­zu­tau­schen und Sie haben jeder­zeit die Mög­lich­keit Info­ma­te­rial anzu­for­dern!