MODEJOURNALISMUS (Print - Online - TV) — KULTURJOURNALISMUS — REDAKTIONSMANAGEMENT — CROSSMEDIA — MODE INSZENIERUNG — MODE-, KUNST- und KULTURGESCHICHTE — MODETHEORIE — MODEFOTOGRAFIE — STYLING — DIGITALE MEDIEN — MARKETING — PUBLIC RELATIONS — VISUELLE KOMMUNIKATION — MEDIA LABS — PRAXISPROJEKTE

MODEJOURNALISMUS/MEDIENKOMMUNIKATION ist das führen­de Bil­dungsange­bot in der Verbindung von Mode, Jour­nal­is­mus und Medi­en. Die starke Prax­isori­en­tierung und die inten­sive Zusam­me­nar­beit mit Profis vom Markt machen es so erfol­gre­ich. Ergeb­nis dieser Qual­ität sind auch die Kar­ri­eren viel­er Absol­ven­ten. „Der Vorteil an der AMD sind die Dozen­ten aus der Prax­is, mit denen wichtige Kon­tak­te geknüpft wer­den kön­nen. Ohne die AMD wäre ich heute nicht da, wo ich bin.“, sagt Ker­stin Weng, InStyle-Chefredak­teur­in und AMD-Absol­ventin. Neben der Prax­isori­en­tierung im Cur­ricu­lum ist für die Studieren­den span­nend, dass sie ler­nen, ihre Idee von Mode in ver­schiede­nen Medi­en umzuset­zen und sich entsprechend auszu­drück­en: im Print, Online oder auch im Film. Das Ziel ist, allen Studieren­den die Chance zur Entwick­lung ein­er kreativen und fach­lich qual­i­fizierten Per­sön­lichkeit mit besten Chan­cen für den direk­ten Beruf­se­in­stieg zu bieten. Berufe in den Bere­ichen Jour­nal­is­mus, Medi­en und Kom­mu­nika­tion ver­lan­gen eine hohe prax­isori­en­tierte Bil­dungsqual­ität. Modejournalismus/Medienkommunikation ist dafür eine ide­ale Voraus­set­zung. Wer seine beru­fliche Zukun­ft z.B. stärk­er in der Kom­mu­nika­tion eines Unternehmens sieht und dafür einen Bach­e­lor-Abschluss anstrebt, kann Modejournalismus/
Medi­enkom­mu­nika­tion ab dem 5.Semester ganz ein­fach mit dem B.A. „Fash­ion Man­age­ment and Com­mu­ni­ca­tion“ verbinden und par­al­lel den Bach­e­lor abschließen.

 

BERUFSPERSPEKTIVEN
Die Absol­ven­ten arbeit­en als Mode-, Kul­tur- und Online-Jour­nal­is­ten für Medi­en wie VOGUE, ELLE, HARPER´S BAZAAR, NEON, MTV, ARD, GLAMOUR, COSMOPOLITAN, InStyle, MADAME, GRAZIA, STERN, BLONDE MAGAZINE, GQ, TUSH, STYLEBOOK, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, DIE WELT, DIE ZEIT, DER SPIEGEL, zeit.de, sz.de, faz.de, jetzt.de, vogue.de, glamour.de, RTL, ARTE. Zudem arbeit­en Absol­ven­ten für TV- und Film­pro­duk­tio­nen und als Kom­mu­nika­tions-experten für Mode-, Medi­en- und Lifestyle-Marken wie ZALANDO, HUGO BOSS, Marc O’Polo, MTV, H&M, HERMÈS oder auch SHISEIDO.

Mehr zum Studiengang >
  • Zulassungsvoraussetzungen

    Grund­vo­raus­set­zung für die Zulas­sung zum Aus­bil­dungs­gang Mod­e­jour­nal­is­mus / Medi­enkom­mu­nika­tion an der AMD ist die Hochschul- bzw. Fach­hochschulzu­gangs­berech­ti­gung. Kreativ­ität und Abstrak­tions­fähigkeit, Neugier, Offen­heit und Lei­den­schaft sind neben der hohen Moti­va­tion der Bewer­ber wichtige Voraus­set­zun­gen. Entschei­dend für die Ver­gabe der Plätze ist das pos­i­tive Abschnei­den beim Bewer­ber-Auswahlt­ag. Getestet wird das Tal­ent und Kön­nen der Inter­essen­ten in Bezug auf jour­nal­is­tis­che, visuelle, kom­mu­nika­tive und fach­spez­i­fis­che Fähigkeit­en, wie sie später in der Aus­bil­dung und im Beruf gefragt sind.

    weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Bewer­bung find­en Sie hier

  • Finanzierungsmöglichkeiten

    Zur Zeit kann Schüler–BAföG

 in Ham­burg, Düs­sel­dorf und Berlin beantragt wer­den.

    Zur Finanzierung des Studi­ums bieten sich vielfältige Möglichkeit­en an, die zum Teil auch miteinan­der kom­binier­bar sind. Alle Förderungsmöglichkeit­en hier im

    Finanzierungsrat­ge­ber

     

  • Fashion Management and Communication BA (Hons)*

    Mod­e­jour­nal­is­mus / Medi­enkom­mu­nika­tion Absol­ven­ten kön­nen das Zusatzs­tudi­um Bach­e­lor of Arts (Hons) Fash­ion Man­age­ment and Com­mu­ni­ca­tion inte­gri­eren.

    Inhalte/Schwerpunkte:

    • Brand Man­age­ment
    • Social Media & Pro­fes­sion­al Net­works
    • Fash­ion Indus­try
    • Fash­ion Media
    • und die Dis­ser­ta­tion

    Der zwölf­monatige Bach­e­lorstu­di­en­gang wird in Koop­er­a­tion mit dem Euro­pean Col­lege of Busi­ness and Man­age­ment (ECBM) – der Bil­dungsakademie der Deutsch-Britis­chen Indus­trie- und Han­del­skam­mer (AHK UK) real­isiert. Er wird in Form von E-Learn­ing sowie Präsenz an sieben Woch­enen­den an deutschen AMD-Stan­dorten durchge­führt. Ein Par­al­lel­studi­um ist somit möglich — Voraus­set­zung sind min­destens vier abgeschlossene Fachse­mes­ter an der AMD.

    Optionales Auf­baus­tudi­um zum BA: 5.500,- Euro | Bei Anmel­dung bere­its zu Aus­bil­dungs­be­ginn 4.200,- Euro (Preisvorteil 1.300,- Euro)

    Die Ver­lei­hung des abschließen­den Bach­e­lor-Grades erfol­gt durch die Part­neruni­ver­sität Uni­ver­si­ty of South Wales – nach erfol­gre­ichem Beste­hen des 7-sem­stri­gen AMD-Aus­bil­dungs­gangs.

    Bei Fra­gen zur Bewer­bung wen­den Sie sich an unsere Stu­di­en­be­wer­bung

    *Die Abkürzung „Hon­ours“ beschreibt einen bes­timmten Stan­dard bei britis­chen Bach­e­lor­pro­gram­men und wertet die Qual­ität der Qual­i­fika­tion auf. Man kann einen Abschluss mit dem Zusatz „first class hon­ours“ (dieser wird nur an die 5–10% besten Studieren­den inner­halb der UK ver­liehen), „sec­ond class upper divi­sion“ (entspricht einem sehr gut), „sec­ond class low­er divi­sion“ (gut/befriedigend) und „third class“ erwer­ben.

  • Weitere Informationen

    Vie­len Dank für Ihr Inter­esse an ein­er Bewer­bung an der AMD Akademie Mode & Design. Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie durch unsere Stu­di­en­ber­atung. Unsere Infoaben­de geben Ihnen die Möglichkeit, sich direkt mit unseren Stu­di­en­deka­nen auszu­tauschen und Sie haben jed­erzeit die Möglichkeit Info­ma­te­ri­al anzu­fordern!