menu
close
Pressemitteilung Upcycling-Modekollektion
Navigation

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de

    Pressemitteilung
    Upcycling-Modekollektion

    #RethinkFashion – Studierende der AMD Akademie Mode & Design entwerfen Upcycling-Modekollektion für Perwoll zur ABOUT YOU Fashion Week

    Das Video zur Präsentation der NOT NEW-Modekollektion auf der ABOUT YOU Fashion Week:

    Mode als Wegwerfware? Die NOT NEW-Modekollektion von Perwoll in Kooperation mit der AMD Akademie Mode & Design zeigt: Das muss nicht sein! Studierende der Studiengänge Fashion and Product Management (M.A.) haben 20 exklusive Outfits aus Second-Hand-Kleidung entworfen. Die Upcycling-Modekollektion wurde im Rahmen der #RethinkFashion by Perwoll Kampagne auf der ABOUT YOU Fashion Week in Berlin präsentiert.

    Mit der NOT NEW-Kollektion setzt die AMD gemeinsam mit der bekannten Waschmittelmarke von Henkel ein wichtiges Mode-Statement: „Es muss nicht immer neu sein.“ Modetrends lassen sich auch aus gebrauchter Kleidung sehr gut kreieren, wie die Kollektion der 33 Studierenden von allen fünf AMD-Studienstandorten zeigt. „Das Kooperations-Projekt forciert nicht nur einen nachhaltigen Gedanken, sondern schafft zusätzlich eine Auseinandersetzung mit bereits vorhandener Kleidung, aus der etwas komplett Neues entstehen kann und entstehen sollte.“, so die Fashion and Product Management -Studentin Jennifer Schachteli. Und dabei ging das gesamte Team sehr nachhaltig vor: „Für uns war es wichtig, sowohl im Design als auch in der Umsetzung den Schnittabfall auf ein Minimum zu beschränken. So haben wir uns von Schnitten und Formen inspirieren lassen, die genau das ermöglicht haben.“ Daraus entstanden sind stimmige Designs, die deutlich machen, wie wandelbar Mode sein kann. Die Aussage der NOT NEW-Kollektion? „Sei bunt. Sei vielfältig. Sei wandlungsfähig“, so Fashion and Product Management-Studentin Alisha Schwertel.

    Für den Mode- und Design Management Professor Peter Schmies, unter dessen Leitung die Kollektion entstand, ist das Thema Upcycling-Mode mehr als nur ein aktueller Trend. „Nachhaltigkeit ist schon lange eines der wichtigsten gesellschaftlichen Themen. Wir beschäftigen uns in allen unseren Studiengängen intensiv damit. Reborn Fashion verbindet Nachhaltigkeit mit Kreativität – und ist dazu noch erschwinglich.“ Besonders positiv hervorzuheben ist für ihn die Entwicklung von Kleidungsstücken zu Mehrfach-Gebrauchtgütern und das sich wandelnde Mode-Bewusstsein von Fast- zu Slow-Fashion. „Damit bekommt das einzelne Produkt und die damit verbundene Material- und Verarbeitungsqualität wieder einen anderen Wert – das gefällt mir als Liebhaber von wertigen Produkten natürlich besonders.“

     

    Den seit über einem Jahrzehnt bekannten Markenclaim „Neu? Nein mit Perwoll gewaschen!“, nutzt Henkel im Rahmen der #RethinkFashion-Kampagne nun dafür, ein stärkeres Bewusstsein für den Konsum von Kleidung zu schaffen. Auch Influencer wie matiamubysofia und Dianazurloewen positionieren sich innerhalb der Kampagne klar für das Thema Nachhaltigkeit in der Mode-Industrie. Ein Entwurf der NOT NEW-Modekollektion wird in der Februar-Ausgabe der deutschen Frauenzeitschrift Jolie verlost.

    PRESSE KONTAKT

    Michelle Hamacher

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: