menu
“Wir können immer nur besser werden” – Vortrag von Heike Hess / IVN Naturtextil
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    “Wir können immer nur besser werden” – Vortrag von Heike Hess / IVN Naturtextil

    Wir können immer nur besser werden
    Wir können immer nur besser werden

    So bezeichnet Heike Hess, Geschäftsführerin von IVN Naturtextil, die Lage der nachhaltigen Herstellung von Textilfasern.

    Am 9.10. eröffnete Heike Hess die Vortragsserie „Utopie oder Realität? Kriterien nachhaltiger Mode“ mit ihrem Vortrag „Von Anfang an gut: Mode aus ökologischen Naturmaterialien“. Passend zum Anfang der textilen Wertschöpfungskette, die diese Vortragsserie hinsichtlich von Nachhaltigkeit beleuchten will, stellte sie alle Gruppen von textilen Fasern vor. Sie erörterte dabei die Probleme der konventionellen Faserproduktion gegenüber den Vorteilen der ökologischen Faserproduktion. In ihrem kenntnisreichen Vortrag wurde die Komplexität des Themas sehr deutlich. Deshalb ist ihre Grundaussage, dass wir uns immer weiter verbessern müssen, sehr treffend. Denn auch die ökologische Produktion zeigt noch Probleme, die gelöst werden müssen, wenn z.B. Naturschutzgebiete aufgegeben werden zugunsten des umfangreichen Anbaus von Bio-Hanf. Auf die Frage, welche Faser denn die nachhaltigste sei, antwortete Heike Hess: jeder sollte sich selber darüber klar werden, was  ihm am wichtigsten ist. Wenn der Tierschutz ein bedeutendes Thema sei, dann bieten sich vegane Materialien oder Tierfasern an, deren Tiere artgerecht gehalten werden, z.B. Schafe ohne Mulesing. Wenn die Plastikvermüllung der Meere Sorgen macht, kann man aus dem Meer gewonnene und dann recycelte synthetische Garne verwenden. Wenn die Erhaltung der Biodiversität auf dem Land im Vordergrund steht, kann man auf biologisch angebaute Pflanzenfaser achten. Jede Faser hat ihre besonderen Eigenschaften, die sich für besondere Funktionen eigenen. Auch hier bietet sich die Rückkehr zu Naturfasern an. So erläuterte die Referentin die Vorzüge von Funktionswäsche aus sehr feiner Merinowolle.

    Heike Hess erhielt vom zahlreichen Publikum aus Studierenden, Lehrende, Vertreter der Modebranche und der Öffentlichkeit großen Applaus. Bei Erfrischungen diskutierten die Teilnehmer im Anschluss noch angeregt weiter. Nun freuen wir uns auf den nächsten Vortrag am 16.10. über nachhaltige Chemie-Fasern.

    Die Veranstaltung wurde von Engagement Global GmbH, Service für Entwicklungsinitiativen, mit öffentlichen Mitteln des Landes NRW gefördert.

    Text: Elisabeth Hackspiel-Mikosch

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: