fbpx
menu
Mode und Designmanagement – Absolventin im FAZ Interview Julia Leifert über ihr erfolgreiches Label Philomena Zanetti
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    Mode und Designmanagement – Absolventin im FAZ Interview Julia Leifert über ihr erfolgreiches Label Philomena Zanetti

    Julia Leifert, Mode- und Design Management (B.A.)
    Absolventin der AMD Berlin, gründete nach ihrem Abschluss das erfolgreiche Label Philomena Zanetti.

    FAZ Redakteur Stephan Finsterbusch besuchte sie in ihrem Atelier im Berliner Scheunenviertel. Die 34-jährige spricht mit ihm über ihren außergewöhnlichen Werdegang, den Mut, einen neuen Weg einzuschlagen, wichtige Schritte in die Selbständigkeit, ihre kommende Kollektion und ihr Faible: Slow Fashion.

     

    Auszüge aus: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22./23. Juli 2017
    Autor Stephan Finsterbusch

    Alles lief nach Plan. Schule, Abi, dann das Jura-Studium. Alles schön und gut.
    „Doch es war nicht wirklich mein“, sagt Julia Leifert im Interview. Sie bog ab, schlug einen neuen Pfad und eine andere Richtung ein. Andere Stadt, anderes Studium, anderes Fach. Management von Mode und Design. Schnittmuster statt Gesetzestexte, Fashionshows statt Gerichtstermine. Heute steht sie in ihrem eigenen Atelier.

    Mit Anfang dreißig hat Leifert ihre eigene Firma, ihr eigenes kleines Lable und viele Träume. Sie ist hErr im eigenen Haus, hat die Füße fest am Boden und binnen kürzeser Zeit sich einiges aufgebaut. Den Laden und die Werkstatt, eine Liefer-, Fertigungs- und Vertriebskette.

    Sie bringt im Jahr zwei Kollektionen heraus, 35 Styles in 70 Stücken. Sie arbetiet dfü mit einer Assistentin und mit einem Freiberufler zusammen. Sie zeigt sich auf der Berliner Fashion Week, war mit ihren Kreationen schon in New York und in Paris, scheut keine weiten Wege und arbeitet unter einem alten Namen: Philomena Zanetti: So hieß ihre Ururgroßmutter.

    Eigentlich geht es in der Branche um rasch wechselnde Trends, um große Märkte und Renditen; Julia Leifert geht es um Öko und Entschleunigung. Sie setzt auf das, was sie „Slow-Fashion“ nennt. Die hat sie zu ihrem Gschäft gemacht. „Für mich ist es im Einklag mit der Umwelt zu stehen“, sagt sie oben an ihrer Schneidertafel. Sie wollte keine Kleidung tragen, die andere Menschen oder auch Tiere ausgebuetet haben.
    „Ich habe mich immer gefragt, warum keiner das Gute mit dem Schönen verbinden kann.“ Sie hatte die Lücke im Markt für sich entdeckt.

    In der FAZ Serie „Wie wird man eigentlich…?“ spricht Julia Leifert über den Traumberuf Modedesigner. Video und Artikel gibt es hier zu entdecken:

    www.faz.net

     

    Hier geht`s direkt zur Website von Philomena Zanetti

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: