menu
Buy less. Choose well. Make it last. – hessnatur Stiftung ist Partner der Herbstakademie Berlin
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    Buy less. Choose well. Make it last. – hessnatur Stiftung ist Partner der Herbstakademie Berlin

    Durch Funktion, Reduktion und Innovation bewusst die Modeindustrie verändern.
    In der Herbstakademie an der AMD Berlin analysierte die
    hessnatur Stiftung gemeinsam mit 27 Studierenden Slow Fashion Konzepte und übertrug sie in die Praxis.

    Die Slow-Life Bewegung tritt als Kontrastkonzept zur Schnelllebigkeit immer stärker in die Gesellschaft ein. Neben Bereichen wie Food und Living ist es auch die SlowFashion Bewegung, die, die neue Herangehensweisen in der Mode und Textilindustrie prägen.
Mit langsam und altmodisch hat die Strömung jedoch nichts gemeinsam. Im Gegenteil: Junge Brands stellen mit vielseitigen Business und Produktentwicklungen den Markt auf den Kopf. Was gestern noch utopisch klang ist übermorgenschon alt. Eine Lederjacke wird aus schwarzem Kork gefertigt, mit Algen wird gefärbt, 3D Drucker setzen jeden individuellen Wunsch um und Transparenz in der Produktionskette wird dank innovativer Technik zum spielerischen Bildungstool.
    In der Herbstakademie der AMD Berlin gemeinsam mit der hessnatur Stiftung wollen wir SlowFashion Konzepte analysieren und in die Praxis übertragen.

    Den Auftakt machte eine Grundlagenpräsentation durch den Stiftungsvorsitzenden Rolf Heimann. Der Paradigmenwechsel in der Mode, das holistische Prinzip und Nachhaltigkeit als Wertetreiber legten das theoretische Gerüst für die spätere praktisch-orientierten Gruppenarbeiten. Neben viel Raum für Diskussion richtete die hessnatur Stiftung auch zwei Fachgespräche mit Experten ein. Zu Gast waren Ina Budde, die den Gedanken der Kreislaufwirtschaft in der Mode anhand ihres Unternehmens Design for Circularity vorgestellt hat. Nina Lorenzen, Gründerin des grünen Blogs Pink & Green sowie NxM Production, hat ihre Sicht der Kommunikationsarbeit in der Branche eingebracht und Christina Wille ergänzte die Runde mit den Themen Konsum und Handel durch ihre Tätigkeit als Besitzerin der Loveco Filialen. Der persönliche Austausch mit den Machern in der Szene war für die Studierenden ein ynamischer und themenstarker Dialog auf Augenhöhe.

    Ein Blitzlicht, bei dem die Studierenden ihren Standpunkt darlegten, brachte es auf den Punkt. Grundlagen konnten in der Herbstakademie der hessnatur Stiftung an der AMD Berlin gelegt und fundiert werden. Darüber hinaus wurde eine Arbeitsatmosphäre des Miteinanders und eine gegenseitige Gewinnsituation geschaffen: Die Studierenden konnten von unserem Praxiswissen profitieren und wir als Stiftung haben abermals erkannt, dass zum Erreichen unserer Ziele, die Vermittlung nachhaltiger Themen an die Entscheidungsträger der Zukunft zentral ist.*

    Dorothea Barth, Dozentin für Fashion and Product Management (M.A.), organisierte den 4-tägigen Workshop. Initiiert wurde die Akademie außerdem von Design and Management (B.A.) Studentin Cara Siepenkort, die gerade ihre Bachelorarbeit zum Thema „Education for Sustainable Fashion Consumption“ schreibt.

     

    Wir danken der hessnatur Stifung für die wertvolle und
    lehrreiche Zusammenarbeit.

     

    *Auszug aus dem Workshopbericht der hessnatur Stiftung (http://hessnatur-stiftung.org/projekte/)

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: