menu
close
„Respekt ist käuflich“ – Kampagne von AMD für fiftyfifty
Navigation

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de
    AMD News

    „Respekt ist käuflich“ – Kampagne von AMD für fiftyfifty

    Plakatmotive seit November in der Düsseldorfer Rheinbahn zu sehen

    Studierende aus dem Studiengang Marken- und Kommunikationsdesign (B.A.) haben zum 25. Geburtstag des Düsseldorfer Straßenmagazins fiftyfifty eine Plakatkampagne entwickelt.

    Gloria Witkowski, Pia Sander und Shengcheng Xia erarbeiteten unterschiedliche Motive, die auf eine provozierende Art den ideellen Mehrwert eines Zeitungskaufes thematisieren: „Respekt ist käuflich“, „Menschlichkeit ist käuflich“ und „Zukunft ist käuflich“. Gestaltet sind die Motive in Form von Angebotsanzeigen: Mit „lauter“ Typografie und auffälliger Farbgebung.

    Kampagnenmotive Respekt ist kauflich

    Mit etwa 300 Fensterplakaten ist die Kampagne nun für mindestens ein Jahr in den Zügen und Bussen der Rheinbahn zu sehen. Parallel dazu werden die Motive in der fiftyfifty selbst und auf den Social-Media-Kanälen des Magazins veröffentlicht.

    Die Kampagne ist im Studiengang Marken- und Kommunikationsdesign (B.A.) im Rahmen eines interdisziplinären Wahlmoduls entstanden, betreut durch die externen Lehrbeauftragten Martin Breuer und Martin Staubach.

    Weitere News

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: