OEKO-TEX® und AMD starten Kooperation zum Thema Nachhaltigkeit

OEKO-TEX_-Kick-off-AMD-4
Bildnachweis: © OEKO-TEX®/ Christian Holthausen
OEKO-TEX_-Kick-off-AMD-3
Bildnachweis: © OEKO-TEX®/ Christian Holthausen
OEKO-TEX_-Kick-off-AMD-2
Bildnachweis: © OEKO-TEX®/ Christian Holthausen
OEKO-TEX_-Kick-off-AMD-1

Am 10. April fiel der Start­schuss für die Koope­ra­tion von OEKO-TEX® und der AMD Aka­de­mie Mode & Design. Im Rah­men eines Vor­trags erläu­terte Georg Die­ners, Gene­ral­se­kre­tär von OEKO-TEX® vor der Stu­den­ten­schaft des Düs­sel­dor­fer Stand­or­tes der AMD, wie Zer­ti­fi­zie­run­gen Her­stel­lungs­pro­zesse im Hin­blick auf nach­hal­tige Gesichts­punkte opti­mie­ren kön­nen und mehr Trans­pa­renz ent­lang der tex­ti­len Wert­schöp­fungs­kette schaf­fen. Mit der Aus­lo­bung eines Design- Wett­be­werbs unter­stützt OEKO-TEX® das 2. Semes­ter des Stu­di­en­gangs ‚Mode Design (B.A.)‘ und för­dert somit die Aus­ein­an­der­set­zung im Hin­blick auf Pro­dukt­si­cher­heit und mehr Nach­hal­tig­keit in der Tex­til­pro­duk­tion.

Mode lebt von fort­wäh­ren­der Ent­wick­lung. Sai­son­trends, Nach­hal­tig­keit und human­öko­lo­gi­sche Sicher­heit sind nur einige Schlag­wör­ter, die die Bran­che der­zeit bewe­gen. Spä­tes­tens mit dem Zusam­men­bruch einer Tex­til­fa­brik in Ban­gla­desch 2013 rück­ten Arbeits­be­din­gun­gen, Umwelt­ver­schmut­zung und schad­stoff­be­las­tete Tex­ti­lien in das Bewusst­sein der Ver­brau­cher. Auch die Stu­die­ren­den der AMD nah­men dies zum Anlass, sich in Zei­ten zuneh­men­der Glo­ba­li­sie­rung und schwin­den­der Res­sour­cen zu fra­gen, wie Kon­sum­ge­wohn­hei­ten ver­än­dert oder Ver­brau­cher sen­si­bi­li­siert wer­den.
Im Rah­men einer Koope­ra­tion mit der inter­na­tio­na­len OEKO-TEX® Gemein­schaft wurde ein Wett­be­werb im Stu­di­en­gang ‚Mode Design (B.A.)‘ aus­ge­lobt. 24 Mode­de­si­gner wer­den Expo­nate im Rah­men des Lehr­plans ‚Form­fin­dung Kleid‘ ent­wer­fen. Gefer­tigt wer­den diese Klei­der mit zer­ti­fi­zier­ten Stof­fen und Zuta­ten von OEKO-TEX®. Die ers­ten drei Plätze erhal­ten Preis­gel­der, zehn wei­tere Modelle wer­den im Rah­men der EXIT, der AMD Gra­duate Fashion Show im Rah­men der Plat­form Fashion im Januar 2019 gezeigt. Eine Jury, die sich aus Ver­tre­tern von OEKO-TEX®, der AMD, dem Han­del und der Presse zusam­men­setzt, wird die Arbei­ten in zwei Schrit­ten bewer­ten. Georg Die­ners (Gene­ral­se­kre­tär OEKO-TEX®), Prof. Clau­dia Ebert-Hesse (Stu­di­en­de­ka­nin AMD), Gud­run All­städt (Tex­til­wirt­schaft) und Uta Feld­mann (Senior Design Mana­ger C&A Europe) wer­den im Mai die ers­ten Ent­würfe bei einem soge­nann­ten ‚Schul­ter­blick‘ der Jury prä­sen­tiert. Die finale Jury­sit­zung wird Ende Juli statt­fin­den.
Par­al­lel wer­den Stu­die­rende des Aus­bil­dungs­gangs ‚Modejournalismus/ Mode­kom­mu­ni­ka­tion‘ das Pro­jekt beglei­ten und Teile der media­len Bericht­erstat­tung in Tex­ten, Fotos und Fil­men in den Sozia­len Medien über­neh­men. Ins­be­son­dere die The­men ‚Nach­hal­tig­keit‘ und ‚Con­fi­dence in Tex­ti­les‘ sol­len sich in den Designs und der Bericht­erstat­tung der Stu­die­ren­den wider­spie­geln. Mit dem OEKO-TEX® Label MADE IN GREEN aus­ge­zeich­nete Mate­ria­lien garan­tie­ren, dass diese auf Schad­stoffe über­prüft wur­den und gleich­zei­tig nach­hal­tig und sozial fair pro­du­ziert sind. 2/2

Ich freue mich sehr, dass wir diese Koope­ra­tion mit der Aka­de­mie Mode & Design ein­ge­hen konn­ten. Eine schad­stoff­ge­prüfte und öko­lo­gisch unbe­denk­li­che Pro­duk­tion sind Kri­te­rien, die dem Kun­den beim Kauf immer wich­ti­ger sind. Die­ses Bewusst­sein den Desi­gnern und Mode­jour­na­lis­ten von mor­gen mit auf den Weg zu geben, ist unser Anlie­gen. Wir sehen in die­ser Zusam­men­ar­beit ein Wis­sens­trans­fer in beide Rich­tun­gen“, so Georg Die­ners.
Auch Prof. Clau­dia Ebert-Hesse, Deka­nin des Fach­be­reichs Design und pro­gramm­ver­ant­wort­li­che Stu­di­en­de­ka­nin für Mode Design (B.A.), zeigt sich erfreut und fügt hinzu: „Es ist für uns als Fach­be­reich Design ein wich­ti­ger Bestand­teil in der Lehre, schon früh in der Aus­bil­dung unse­ren Stu­die­ren­den eine Sen­si­bi­li­tät und ein Ver­ständ­nis für nach­hal­tige The­men zu ver­mit­teln.
Wir freuen uns sehr über die Option mit OEKO-TEX® und den Mode­de­si­gnern aus dem 2. Semes­ter ein pra­xis­ori­en­tier­tes Pro­jekt umzu­set­zen und sind sehr gespannt, die inno­va­ti­ven Ergeb­nisse der Form­fin­dungs­klei­der am Ende des Semes­ters zu prä­mie­ren und aus­zu­stel­len.“