menu
close
Münchner Modepreis 2020: Das sind die Gewinnerinnen
Navigation

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de
    AMD News

    Münchner Modepreis 2020: Das sind die Gewinnerinnen

    Josephine Klock

    Glamour, Fashionshow und freudige Gewinner in der Modestadt München: Am Dienstagabend wurden junge Designtalente der Münchner Modeschulen mit dem Münchner Modepreis ausgezeichnet. Bürgermeister Manuel Pretzl übergab vier Fachjurypreise und einen Publikumspreis, der von CityPartner e.V. und muenchen.de unterstützt wurde.

    Und die Gewinnerin ist: Josephine Klock (Kollektion “l’essence”). Die Absolventin der Meisterschule für Mode darf sich über 10.000 Euro für den 1. Preis der Fachjury freuen. Sie sei vom französischen Existenzialismus inspiriert gewesen und habe in ihrer Kollektion maximale Variabilität ausdrücken wollen: “Der Träger soll selbst aktiv werden. Man hat die Möglichkeit, morgens das Haus auf die eine Art und Weise zu verlassen und abends auf eine andere zurückzukehren”, erklärte sie im Interview mit muenchen.de. 

    Die Jury war sich, wie Adrian Runhof stellvertretend erläuterte, bei ihrer Wahl völlig einig. Und auch das Publikum spendete der glücklichen Gewinnerin einen Riesenapplaus als diese ihren Preis entgegennahm:  “Ich bin einfach völlig sprachlos. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet”.

    Der 2. Platz der Fachjury, der mit 7.000 Euro dotiert ist, ging an Katharina Rapp mit der Kollektion “Draft of Evolution”. Da die Jury sich beim dritten Platz nicht so recht entscheiden konnte, wurde der dritte Preis à 3.000 Euro heuer geteilt und geht an Tanja Salem (Kollektion “Losgeloest”) sowie an Caterina Goppert(Kollektion “Aura: Tomorrow is timeless”).

    Auch Susanna Niklas war eine der 3 nominierten AMD Absolventinnen und zeigte ihre Bachelorkollektion. Der Publikumspreis im Wert von 2.000 Euro ging an Katharina Kittel und ihre farbenfrohe Kollektion “happy – go – lucky”, die die Neugier und Unbeschwertheit des Lebens ausdrücken soll.

    Dass die Mehrheit der muenchen.de-User sich beim Voting für sie entschieden hat, kommentierte sie so: “Ich bin wirklich dankbar für jede einzelne Stimme und freue mich, dass meine Kollektion auch bei der breiten Masse gut ankommt.”

    Die nominierten Absolventen kommen von den Münchner Ausbildungsinstituten AMD Akademie Mode & Design, Deutsche Meisterschule für Mode/Designschule München und der Mediadesign Hochschule (MD.H).

    Ein Catwalk à la Paris, Licht- und Showeffekte, Tanzeinlagen zwischen jeder Kollektion und ein lockerer Szeneaustausch beim Stehempfang – im Alten Rathaus kehrte am Dienstag Fashionflair ein. Bereits zum dritten Mal wurde der Münchner Modepreis im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) verliehen. Die Auszeichnung soll Jungdesignern die Möglichkeit geben, ihre individuellen Ideen an die Öffentlichkeit zu tragen.

    Die neun besten Absolventen der Münchner Ausbildungsinstitute gingen ins Rennen und nutzten diese Chance völlig unterschiedlich. Bürgermeister Manuel Pretzl freute sich über die positive Entwicklung des Münchner Modepreises, der 2016 Premiere feierte: “München ist Modestadt. Wir freuen uns, den jungen Talenten eine Plattform für mehr Sichtbarkeit zu geben und sie bei ihrem Start zu unterstützen.”

    Um den Networking-Faktor zu fördern, war selbstverständlich auch die Jury hochkarätig besetzt. Sie bestand heuer aus Christiane Arp, Chefredakteurin Vogue Deutschland, Christian Beck, Head of Design/Creative Director Etienne Aigner AG, der Münchner Modedesignerin Doris Hartwich, dem Designerduo Johnny Talbot und Adrian Runhof sowie Isabel May, Chief Customer Experience Officer & Managing Director Mytheresa.

    Die Kollektionen wurden zeitgleich in neun Geschäften der Münchner Innenstadt und auf muenchen.de präsentiert.

    Danke an die Stadt München für die kreative Förderung unseres Nachwuchses!

    Weitere News

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: