menu
close
MO:DE 12 – BREAK ist da!
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de
    AMD News

    MO:DE 12 – BREAK ist da!

    Den Break, den der Lockdown in der Pandemie während des Corona-Semesters mit sich brachte, hat die 12. Ausgabe der MO:DE-Reihe zum Thema: BREAK dokumentiert den im Gedächtnis bleibenden Zeitraum von April bis Juli 2020.

    Die Abschluss-Lehrredaktion MM19 hat im digitalen Unterricht für MO:DE 12 – BREAK namhafte Kulturschaffende aus Mode, Kunst, Literatur, Musik, Fotografie, Theater und Film gefragt, wie sie diese Zeit empfunden haben. Unter den über 70 Kreativen sind: Peter Simonischek, Bettina Reitz, Wolfgang Niedecken, Erwin Wurm, Nobieh Talaei, Sammy Hart, Saskia Diez und Brigitte Hobmeier.

    Entwickelt und realisiert haben BREAK die 10 Studierenden von Modejournalismus/Medienkommunikation der AMD Akademie Mode & Design München zusammen mit ihren Dozierenden Ivonne Fehn und Markus Rasp (Projektleitung und Konzept), Stefanie Kuttig (Gestaltung), Katrin Seiler (Medienmarketing) und Prof. Sabine Resch (Herausgeberin) als digitale Sammlung auf www.break-magazin.de und im September erscheint MO:DE12 als Magazin in einer limitierten Auflage von 500 Stück.

    Bestellungen unter break-magazin@amdnet.de

    MO:DE 12 – BREAK Magazinwand
    Die Magazinwand von MO:DE 12 – BREAK

    BREAK in 10 Zahlen

    Zu 1 Thema stellten 10 Studierende in 110 Tagen 160 Anfragen, bekamen 54 Absagen und 76 Zusagen von 29 Frauen und 50 Männern für eine Dokumentation auf über 200 Bildern und fast 350 Seiten.

    MODE 12 – BREAK Magazinseite
    MODE 12 – BREAK Magazinseite

    BREAK wird unterstützt von der AMD Akademie Mode & Design, Anzinger und Rasp dem Bayerischer Journalisten Verband, der Cognos AG, Fedrigoni, der Hochschule Fresenius, hp Hewlett Packard, Lodenfrey und MXM Digital Service.

    Weitere News

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: