menu
menu
Karriere Interview mit Lena Wiersbinski AMD Alumna spricht mit Fashionunited über ihre Stelle als Brand & Design Coordinator bei SAMOON
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    Karriere Interview mit Lena Wiersbinski AMD Alumna spricht mit Fashionunited über ihre Stelle als Brand & Design Coordinator bei SAMOON

    2013 machte Lena Wiersbinski ihren Mode Design Bachelorabschluss an der AMD Akademie Mode & Design in Berlin

    Im Karriereinterview mit dem internationalen Fachmagazin fashionunited.de spricht sie nun über ihren beruflichen Werdegang und ihre Rolle als Brand & Design Coordinator bei SAMOON (Gerry Weber International AG).

     

    Sie sind BRAND & DESIGN COORDINATOR bei SAMOON, wie sieht Ihr typischer Arbeitstag aus?

    Einen „typischen“ Arbeitsalltag gibt es bei mir nicht. Jeder Tag ist anders und bringt neue, meistens schöne Herausforderungen mit sich.
    Ich bilde bei unserer Plus Size Marke SAMOON die Schnittstelle zwischen Design, Marketing und Vertrieb. Unter anderem beschäftige ich mich mit neuen Trends, unseren Social Media Kanälen, Präsentationen, Fotoshootings und sämtlichen organisatorischen Angelegenheiten.

     

    Was gefällt Ihnen am meisten an Ihrem Beruf?

    Das Coolste an meinem Job ist, dass ich mich täglich mit ästhetisch schönen Dingen beschäftigen kann.

     

    Was ist besonders wichtig, um BRAND & DESIGN COORDINATOR bei SAMOON zu werden?

    Das Wichtigste bei meinem Beruf ist, die Identität der Marke zu verstehen und noch viel wichtiger ist es, unserer Kundin stets auf Augenhöhe zu begegnen.
    Das ist für mich Aufgabe und Ziel zugleich. Außerdem hilft es sehr wenn man kommunikativ und aufgeschlossen ist.

     

    Wollten Sie schon immer in der Modeindustrie arbeiten?

    Seit der 2. Klasse träume ich davon, Modedesignerin zu werden. In meiner kindlichen Vorstellung hatte ich von diesem Beruf ein sehr romantisches und idealisiertes Bild. Mit den Jahren wurde mein Wunsch nach diesem „Traumberuf“ immer stärker, ich absolvierte einige Praktika und schließlich studierte ich Modedesign.
    In meinem Studium wurde mir immer klarer, dass ich den Beruf Modedesignerin gerne in der Industrie beziehungsweise bei einem großen Label ausüben möchte. Heute bin ich nicht mehr die klassische Modedesignerin – aber ich habe meinen Traum verwirklicht, das ist ein super tolles Gefühl.

     

    Wenn Sie nicht bei SAMOON als BRAND & DESIGN COORDINATOR arbeiten würden,
    welchen Karriereweg hätten Sie sonst eingeschlagen?

    Die Frage klingt super endgültig :-). Ich befinde mich noch im ersten Drittel meiner Karriere. Ich habe viele Ideen und Veränderung ist eher mein Freund als mein Feind. Ich freue mich auf alles, was noch kommt. Mode ist und bleibt meine Leidenschaft und ich bin sehr dankbar, dass ich dieser täglich nachgehen darf.

     

    Wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?

    Ich sitze an einem großen Fenster und kann in die Natur schauen. Das hilft besonders, wenn ich mal eine kreative Lücke in meinem Kopf habe. Mein tägliches Stresslevel kann man gut an meinem Tisch ablesen. Wenn er aufgeräumt ist, bedeutet das:
    „Ich habe alles im Griff“. Ist er chaotisch: „habe ich natürlich trotzdem alles im Griff – nur mir fehlt über den Tag die Zeit zum Aufräumen.“

     

    Haben Sie Tipps für alle, die Interesse haben, bei SAMOON zu arbeiten? Gibt es ein No-Go?

    Wir sagen immer: „Mode hört nicht bei einer bestimmten Kleidungsgröße auf“.
    Um bei und mit uns zu arbeiten sollte man diesen Satz definitiv verstanden haben.
    Von NO-GO’s halte ich generell nicht so viel. Kreativität, Mut und Spontanität sind Eigenschaften, die bei uns gut ankommen.

     

    Welches Kleidungsstück darf in keinem Kleiderschrank fehlen?

    Ich liebe gute Basics und würde auch jedem empfehlen, einen guten Fundus an schwarzen Shirts, weißen Blusen und Jeanshosen zu pflegen.
    Wenn man seine Daily Essentials im Kleiderschrank hat, kann einen Montagmorgen fast nichts aus der Ruhe bringen.

     

    Wie lange arbeiten Sie bereits bei SAMOON?

    Ich bin nun seit mehr als 3 Jahren bei SAMOON. Das kann ich manchmal
    selbst kaum glauben. Ich habe mein geliebtes Berlin für diesen Job verlassen und eigentlich sollte Bielefeld nur eine Station auf Zeit sein – kann man das bei
    mehr als 3 Jahren noch sagen?

     

    Was war der beste Rat, den Sie bekommen haben?

    Wenn etwas nicht so läuft wie du es dir vorstellst, dann stell dir einfach
    etwas Neues vor.

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: