menu
menu
Hightex Award @ Munich Fabric Start – Regine Hövelmann (AMD Düsseldorf) in der Fachjury
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    Hightex Award @ Munich Fabric Start – Regine Hövelmann (AMD Düsseldorf) in der Fachjury

    Ein Preis der besonderen Art wurde zum vierten Mal auf der Textilmesse Munich Fabric Start (30.01. – 02. Februar 2018) in München verliehen: der Hightex-Award.

    Der Preis geht an Textilunternehmen, die mit innovativen Stoffen oder Zutaten überzeugen. Mitglied der vierköpfigen Jury war dieses Mal auch die Programmverantwortliche Studiendekanin Mode- und Designmanagement (B.A.), Regine Hövelmann, von der AMD in Düsseldorf. Gesichtet wurden die Stoffe in Köln, wo das Kreativteam der Munich Fabric Start regelmäßig vor der Messe Tausende von Stoffen selektiert und dann für die zahlreichen Foren der Messe aufbereitet.

    Die Wahl für den Hightex-Award war gar nicht so einfach. „Die Unternehmen habe es uns richtig schwer gemacht“, sagt Regine Hövelmann. „Bei den Stoffen und Zutaten gab sehr gute Neuentwicklungen in punkto Funktionalität und Nachhaltigkeit.“ Schlussendlich nach intensiven Diskussionen haben die folgenden drei Unternehmen mit Ihren Innovationen überzeugt.

    Platz eins belegte Soorty Enterprises aus Karachi, Pakistan. Der Denim besteht aus 50% Organic Cotton/42% Lyocell (Tencel)/5% PCW (Post Consumer Waste)/
    3% Polyethylen (Dyneema). Die Ware ist durch die hochfesten Dyneema-Filamente sehr strapazierfähig, überzeugt aber trotzdem durch die Beimischung von Tencel mit einem textilen Griff. Zusätzlich ist der Denim wasserabweisend und mit natürlichem Indigo gefärbt. Daher ist der Denim ideal für Biker, aber auch für die angrenzenden Bereiche in der Street- und Sportswear. Die Denim Division gibt es bei Soorty seit 2007 mit einer Kapazität von insgesamt 5,5 Millionen Meter/Monat. Mittlerweile hat das Unternehmen auch eine Recyclinganlage ergänzt. Sie ist von Control Union GRS 3.0 zertifiziert und kann täglich 2,5 Tonnen Material recyceln. Dazu gehören Abfälle aus der Spinnerei und der Denimweberei sowie Bekleidungsabfälle.
    Die deutsche I:Collect GmbH, Ahrensburg, die weltweit gebrauchte Textilien und Schuhe sammelt, ist ein Partner von Soorty.

    Ebenfalls preiswürdig und mit Platz zwei geadelt wurde eine Interlockware aus
    63% CMD, 34% recycelte Baumwolle (Ecotex) und 3% recyceltes Elastan (Roica) vom portugiesischen Unternehmen Tintex Textiles. Der Artikel ist geradezu prädestiniert für eine zeitgemäße Athleisurewear und informierte Casual Looks, hat einen tollen vollen Griff, ist schnell trocknend und antibakteriell. Seit der Gründung 1998 überzeugt der Jersey-Spezialist immer wieder mit hochwertigen, innovativen Artikeln für Sport, Lingerie und Contemporary Fashion.

    Feminin fließend, seidig und federleicht hat auch der Satin Chiffon von Vivify Textiles aus GRS-recyceltem Polyester überzeugt und damit den dritten Platz belegt.
    Die Ware des australischen Unternehmens, die auch digital bedruckt werden kann, eignet sich für Blusen, Kleider, Futterstoffe, Röcke und Brautkleider und kann auf Anfrage mit speziellen Ausrüstungen zusätzlich veredelt werden. Ansehen kann man dem Chiffon seine Nachhaltigkeit nicht und doch trägt er die Vision von Vivify Textiles in sich, das sich selbst die Marktführerschaft für nachhaltige Textilien auf die Fahnen geschrieben hat.

    Über Preise und Preisverleihungen kann man sicher diskutieren. Doch wenn sie als Treiber für Qualität und Innovation funktionieren, dann haben sie ihren Zweck erfüllt.

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: