menu
menu
“Faire Mode in NRW: Warum Bio-Mode der Stoff der Zukunft ist”
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    “Faire Mode in NRW: Warum Bio-Mode der Stoff der Zukunft ist”

    Wenn laut der deutschen Textilrecycling Industrie 70% der Weltbevölkerung ihren Bedarf an Kleidung mit Altkleidung aus den reichen Industrieländern decken muss, was sagt uns das? Unsere Professorin Elisabeth Hackspiel-Mikosch vom Standort Düsseldorf stellt in dem gleichnamigen Video von RP ONLINE diese Frage (https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/faire-mode-wie-unser-konsumverhalten-die-welt-veraendern-kann_aid-34109743).  Es ist ein krasses Beispiel dafür, wie ungleich der Reichtum in dieser Welt verteilt ist. Verschwenderischer Konsum von Mode ist ein Privileg der wenigen reichen Nationen dieser Welt. Das bedenkenlose und massenhafte Entsorgen von Altkleidung ruiniert die textile Wertschöpfungskette in zahlreichen armen Regionen, wie z.B. in Südost-Afrika und verschlimmert dort die Armut. Das Video von RP ONLINEzeigt anschaulich und unterhaltend, dass es auch anders geht und wie man Kleidung auch verantwortungsvoll konsumieren kann. Schon seit einigen Jahren engagiert sich übrigens Professor Hackspiel-Mikosch gemeinsam mit ihrer Kollegin Ina Köhler und zahlreichen AMD-Studierenden für verantwortungsvollen Konsum von Mode. Deshalb schufen sie den Shopping Guide BUY GOOD STUFF (www.buygoodstuff.de), um Konsumenten über nachhaltige Mode aufzuklären, die es in ihrer Region zu kaufen gibt. Hier erfährt man, was ökologisch und fair produziert Mode ist und dass diese durchaus modisch aktuell sein kann.

    (Text: Elisabeth Hackspiel-Mikosch)

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: