menu
menu
Escada, OSKA, Talbot Runhof, TIM und Co – die Exkursionen des Studiengangs Mode- und Designmanagement in München
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    Escada, OSKA, Talbot Runhof, TIM und Co – die Exkursionen des Studiengangs Mode- und Designmanagement in München

    Mit der Intention, den Studierenden neben den Lehrveranstaltungen
    weiterführende Einblicke und Erfahrungen zu geben, finden im Studiengang
    Mode- und Designmanagement B.A. regelmäßige Exkursionen zu
    Unternehmen und Museen statt.

    Diese ‚Ausflüge’ haben neben dem ‚Unterhaltungswert’ das Ziel, der
    Erweiterung und Vertiefung einer Lehrveranstaltung zu dienen. Besonders interessant ist das für die Studierenden, weil sie so erleben und sehen, wie die Inhalte des Studiums praktisch in einem Unternehmen angewandt werden und wie sie ihr Wissen zukünftig einbringen können.

    Exemplarisch fand im vergangenen Semester im Rahmen der Vorlesung ‚Entwurfsmethodik’, betreut durch Karen Weidner eine Exkursion zu den Unternehmen Escada und Talbot Runhoff statt. Direkt vor Ort konnten sich die Studierenden in den international bekannten und renommierten
    Modeunternehmen ein Bild davon machen, wie dort die Kollektionsentwicklung umgesetzt wird. Fast schon ein Ritual ist der Besuch des TIM, des Textilmuseums in Augsburg. Innerhalb der Lehrveranstaltung Textiltechnologie, verantwortet von Stefanie Trevisan, ist eine Exkursion in das TIM eingebunden. Dort erfahren Studierende des 1. Semesters die komplexen Zusammenhänge der Textilherstellung, können historische und moderne Maschinen zur Garnherstellung, Webstühle, Färbetechniken und mehr besichtigen und in Funktion erleben. Für das 5. Semester stand unter Leitung von Stefanie Trevisan und Prof. Marcus Mattes eine Unternehmensbesichtigung bei OSKA auf dem Programm, die eine Führung durch das gesamte Headquarter der individuellen und anspruchsvollen Marke umfasste. Interessante Einblicke in die Konzeption und Realisation der Kollektion stellte die Strickdesignerin dar – von der Ideenfindung, über Muster- und Materialrecherche auf Garn- und Textilmessen, der Entwurfsphase von Modellen, der Anprobe von Prototypen und der Zusammenarbeit mit den überwiegend europäischen Produktionsstätten. Über die Komplexität eines Kollektionsrahmenplans, der Struktur des Vertriebs und dem Konzept eigener Storeformate informierte die Produktmanagerin Ivonne Dietrich.

     

    Verantwortlich für Inhalt und Bild / Copyright / Credits: Marcus Mattes

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: