menu
close
Dressing like an Artist. Künstlerische Selbstinszenierung und die Mode
Navigation

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de
    AMD News

    Dressing like an Artist. Künstlerische Selbstinszenierung und die Mode

    Neue Wissenschaftliche Publikation mit Arbeiten von AMD-Studierenden

    Nicht wir tragen Kleider, sondern die Kleider tragen uns, schrieb sinngemäß die Schriftstellerin Virginia Woolf. Trifft dies nicht in besonderer Weise auf Künstlerinnen und Künstler zu, die ihre gesellschaftliche Position immer wieder neu bestimmen und sichtbar verkörpern müssen? Diese Frage wird in dem Band aus unterschiedlicher Perspektive erörtert. Von der Kleidung des Dichters Charles Baudelaire, der sich um 1850 mit der gesellschaftlichen Position des Dandys und dem aufkommenden Begriff der „Mode“ auseinandergesetzt hat, bis hin zur reflektierten oder auch provokativen Selbstinszenierung zeitgenössischer Künstler*innen werden verschiedene Positionen analysiert, um schließlich das Phänomen vestimentärer Selbstdarstellung auch unter den medialen Bedingungen der gegenwärtigen Celebrity Culture zu reflektieren. Die Kleidung von Künstlerinnen und Schriftstellerinnen bedarf dabei besonderer Aufmerksamkeit, da für Frauen der Zugang zu künstlerischer Betätigung bis weit ins 20. Jahrhundert hinein nur unter schwierigen Bedingungen möglich war. Die Autorinnen zeichnen nach, wie sich der künstlerische Habitus historisch und geschlechterspezifisch herausgebildet hat und untersuchen, welchen Wechselwirkungen mit der Mode die entsprechende Selbststilisierung unterliegt.

    Dressing like an Artist. Künstlerische Selbstinszenierung und die Mode

    Die Beiträge von Birgit Haase (Kunst- und Modehistorikern, Hamburg), Petra Leutner (Modetheoretikerin, Hamburg), Christine Magerski (Soziologin, Zagreb) und Antonella Giannone (Modetheoretikerin, Berlin) werden ergänzt durch einen Kommentar der Künstlerin Alba D’Urbano zu ihrem berühmten Projekt „Hautnah/Il Sarto Immortale“ (1995–2000), das zu einer Art Schlüsselbild künstlerischer Selbstinszenierung geworden ist. Zudem sind Abbildungen von spannenden Entwürfen junger Modedesign-Studierender der AMD zu sehen, die sich am Outfit von Künstler*innen orientiert haben.

    Weitere Informationen: petra.leutner@amdnet.de

    www.conferencepoint.de  Bestellung: ISBN 978-3-936406-65-8

    Weitere News

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: