fbpx
menu
Designkooperation mit UPS für City 2 Share
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    Designkooperation mit UPS für City 2 Share

    2017 ist in München ein bislang einzigartiges Projekt kurz vor der Umsetzung,
    bei dem UPS die innerstädtischen Zustellungen übernimmt. Zusammen mit der
    AMD Akademie Mode und Design in München hat UPS hierzu einen
    Designwettbewerb ausgelobt.

    Ein Kurs des Studiengangs Design and Innovation Management (B.A.) wird als Prüfungsleistung im laufenden Semester die geplanten Lager-Container von UPS ganzheitlich konzipieren. Der Paketzusteller plant in diesem Jahr zentrale Container und Mikrodepots in Innenstädten, die morgens voll beladen an ihren Standplatz in der Innenstadt gebracht werden. Von dort aus führen UPS Mitarbeiter dann über den Tag sämtliche Zustellungen im jeweiligen Stadtgebiet durch.

    Als Prüfungsleistung können die Münchner Studierenden bis zur Prüfungszeit im Juli ein Entwurf abgeben, der anschließend von einer Jury bewertet und aus denen dann ein Gewinner ermittelt wird. Die Form des Containers wird nicht verändert
    und auch die Nutzbarkeit bleibt komplett erhalten. Das Gewinndesign wird dann voraussichtlich bis 2020 die Container zieren. „Das Projekt ist eine gute Möglichkeit für die Studierenden ein Designkonzept von der Planung bis zur Umsetzung unter Anleitung durchzuführen.

    Mit anderen Unternehmen wie beispielsweise BMW DriveNow und Siemens wird in München bei „City2Share“ die Zukunft deutscher Innenstädte geplant. Hier kommen E-Mobilität, autonomes Fahren und andere Trends zusammen, um in der alltäglichen Anwendung großflächig getestet zu werden. Nachhaltigkeit ist für UPS seit Gründung einer der wichtigsten Werte. 2012 wurde in Hamburg mit einem Pilotprojekt im Bereich City Logistik der Grundstein für eine nahezu emissionsfreie Zustellung in deutschen Innenstädten gelegt.

    An drei zentralen Standorten in München werden zukünftig Container von UPS zu sehen sein. Die Standorte haben alle ihre örtlichen Besonderheiten, welche im Projektverlauf unterschiedliche Erkenntnisse ergeben können – diese werden auch wissenschaftlich begleitet und ausgewertet, um den Erfolg des Projekts messen zu können. Für die Zustellungen von Paketen kommen elektrisch unterstützte
    „Cargo Cruiser“, konventionelle Lastenräder und Sackkarren zum Einsatz.

    „Wir möchten unser Projekt nahtlos in das Stadtbild einfließen lassen und auf die Besonderheiten unserer schönen Landeshauptstadt eingehen“, sagt Peter Boesl, Projektmanager UPS München. „Durch die Kooperation geben wir angehenden Designmanagern die Möglichkeit etwas Nachhaltiges zu schaffen. Die Standorte unserer Container unterscheiden sich stark – vom frequentierten Umschlagplatz bis zum urbanen Wohnviertel direkt neben einem Spielplatz. Dies möchten wir in den Designs auch widerfinden. Die Container sollen später für sich stehen und Vorbeigehenden auch durch die neue Gestaltung etwas über City2Share erzählen.“

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: