menu
close
Hamburger Design-Studierende entwerfen Produkte für Straßenmagazin „Hinz & Kunzt“
Navigation

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de

    Hamburger Design-Studierende entwerfen Produkte für Straßenmagazin „Hinz & Kunzt“

    In Würdigung des kürzlich verstorbenen italienischen Designers Enzo Mari bauten Hamburger Produkt Design (B.A.)-Studierende in einem semesterübergreifendem Projekt einige Werke des Künstlers nach. Unter Leitung von Studiendekan Prof. Eric Pfromm interpretierten sie die berühmten Tier-Puzzles des Künstlers neu und adaptierten Stühle aus Maris bekanntem Werk „Autoprogettazione?“.

    Credits: Kurs PRD2 / PRD3 AMD Hamburg

    Die Produkte werden aktuell im Shop des Hamburger Straßenmagazins „Hinz & Kunzt“ vertrieben. Der Erlös kommt obdach- und wohnungslosen Menschen in der Region zu Gute. Damit möchten die Projektteilnehmer:innen ein wichtiges Zeichen setzen. „Ich finde, dass ein Produktdesigner Verantwortung für seine Produkte, die Umwelt und Gesellschaft übernehmen muss. Ich kann zwar nicht ändern, dass die Menschen konsumieren, aber ich kann beeinflussen, welche Produkte konsumiert werden. Als Design-Student werde ich täglich dazu aufgefordert, über den Tellerrand hinaus zu schauen und die Welt schlussendlich ein Stück zu verbessern“, so Produkt Design (B.A.)-Student Phil Rehlinger.

    Einige der kreierten Puzzles sind bereits mehrfach verkauft worden und eine Nachproduktion ist in Planung. Die Werke sind seit dem 19. April im „Freiraum“ des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg ausgestellt.

    Weitere Einblicke in das spannende Projekt gewährt Phil Rehlinger gemeinsam mit einer Kommilitonin im Interview auf unserem Blog.

    pe

    Weitere News

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: