menu
GLÜCKWUNSCH! AMD ABSOLVENTIN GEWINNT FÖRDERPREIS DER WILHELM LORCH STIFTUNG
Navigation
    chat_bubble_outline

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    AMD News

    GLÜCKWUNSCH! AMD ABSOLVENTIN GEWINNT FÖRDERPREIS DER WILHELM LORCH STIFTUNG

    Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen sind das große Lebensthema von Raphaela Fritz, Mode- und Designmanagement (B.A.) Absolventin an der AMD Berlin. Die 24-jährige ist eine der Preisträger der renommierten Wilhelm Lorch Stiftung. Wir gratulieren herzlich – denn nicht nur ihre herausragende Arbeit, sondern auch ihr soziales Engagement sind beispielhaft.

    In ihrer ausgezeichneten Bachelorarbeit mit dem Titel „Social Business Compliance – (gezielt und leicht) erlernbar?“ hat Fritz Methoden entwickelt, mit denen Modeunternehmen ihren Mitarbeitern fundierte Kenntnisse zum Thema Nachhaltigkeit gezielt und effektiv übermitteln können. In ihrer Arbeit integriert sie drei Ansätze: 1. soziale Nachhaltigkeit, 2. eine umsetzbare Lösung für Modeunternehmen und 3. etwas Innovatives, Neues.

    Zu ihren Beweggründen sagt sie: „Während meines Studiums an der AMD habe ich mich auf Nachhaltigkeit fokussiert, da ich meine Passion für diesen Bereich entdeckt habe. Das Fach Sozial- und Umweltmanagement hat dazu beigetragen, dass ich diesen Moment hatte, in dem ich dachte: „Diese Missstände, verursacht durch unseren westlichen Massenkonsum, möchte ich nicht unterstützen und ich möchte etwas Besseres machen“. Seither brenne ich für meine Arbeit (Passion), weshalb ich mich auch privat sehr gerne mit der Thematik auseinandersetze.“

    Ihr erster Gedanke als sie von der Auszeichnung hörte war: „Yes, ich habe es geschafft!“ Und natürlich bin ich auch ein bisschen stolz, dass ich eine gute Arbeit über ein sehr relevantes Thema geschrieben habe. Ich bin sehr glücklich über die Förderung und fühle mich auch dadurch bestärkt meine Vision weiterzuverfolgen.“

    Schon früh erkannte sie, dass ihre Leidenschaft dem Sozial- und Umwelt-Management gilt. Während eines Aufenthalts in Bangladesch konnte sie aus nächster Nähe sehen, unter welch prekären Bedingungen viele Menschen in der Branche arbeiten müssen. Derzeit unterstützt Fritz, die sich seit Jahren in sozialen Bereichen u. a. bei Amnesty International ehrenamtlich engagiert, die Fair Wear Foundation in Dhaka. Im August wird sie ihr Masterstudium im niederländischen Tilburg beginnen.

    Die Wilhelm-Lorch-Stiftung hat das Ziel, den qualifizierten Branchennachwuchs in allen Bereichen der gesamten Textilwirtschaft zu fördern. Getragen wird sie von Persönlichkeiten und Unternehmen der Textil- und Modebranche.

    Die AMD dankt der Stiftung und dem Kuratorium für die Förderung des Nachwuchses, der Widmung zu diesem wichtigen Thema und der ermöglichten Verwirklichung von Zukunftsplänen.

    Ein ausführliches Interview mit der jungen Preisträgerin und unserem Nachwuchstalent erscheint in Kürze in unserem BLOGAZINE.

    Weitere News

    Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Aktivitäten der AMD Akademie Mode & Design.

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: