menu
close
Informationspflicht HR
Navigation

    Sie möchten uns eine Nachricht schicken? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Vielen Dank.

    de

    Informationspflicht HR

    Information zur Verarbeitung Ihrer Daten gemäß DSGVO

    Aufgrund von Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) möchten wir Sie gerne über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren. Diese bestehen aus einem allgemeingültigen Teil sowie weiteren Informationen zur individuellen Verarbeitung der Daten des Betroffenen unter Punkt 11.

    1. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zuständig, wer ist Datenschutzbeauftragter?

    Für die Verarbeitung Ihrer Daten ist innerhalb der COGNOS-Gruppe vorrangig zuständig:

    1.1 Verantwortlicher

    AMD Akademie Mode & Design GmbH
    Limburger Str. 2
    65510 Idstein#

    Kontakt:
    Telefon: +49 . 89 . 38 66 78-0
    Telefax: +49 . 89 . 38 66 78-78
    E-Mail: info@amdnet.de

    1.2 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

    COGNOS AG
    Datenschutzbeauftragter
    Im MediaPark 4e
    50670 Köln

    Kontakt:
    Telefon: +49 221 921512-782
    E-Mail: datenschutz@cognos-ag.de

    2. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z. B. Hochschulgesetze, etc.).

    2.1 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung. Sie können diese Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen gemäß Art. 21 DSGVO. Der Widerruf wirkt nur für zukünftige Verarbeitungen.

    2.2 Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung unserer Vertragsbeziehung mit Ihnen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich im Einzelnen nach dem konkreten Produkt und den Vertragsunterlagen.

    2.3 Zur Erfüllung von gesetzlichen Auflagen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir als Verantwortlicher unterliegen.

    2.4 Zur Sicherstellung lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO)
    Wir verarbeiten Ihre Daten, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.

    2.5 Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
    Des Weiteren kann eine Verarbeitung außerdem auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder von Dritten erfolgen. Unser Interesse an der jeweiligen Verarbeitung ergibt sich aus den jeweiligen Zwecken und wie beispielsweise zur effiziente Aufgabenerfüllung, Vertrieb, Vermeidung von Rechtsrisiken. Soweit es der konkrete Zweck ermöglicht wahren wir den Grundsatz der Datenminimierung und verarbeiten Ihre Daten in pseudonymisierter oder anonymisierter Form.

    3. Wer bekommt Ihre Daten?

    Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur soweit eine Rechtsgrundlage dies gestattet. Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z.B. IT, Vertrieb, HR, Marketing, ggf. Prüfungsamt, Dozent) Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
    Innerhalb unserer COGNOS Gruppe werden Ihre Daten an bestimmte Unternehmen übermittelt, wenn diese Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahrnehmen (z.B. Entsorgung von Akten).

    Des Weiteren kann eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgen, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten als Verantwortlicher erforderlich ist, wie:

    • Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) insbesondere im Bereich IT-Dienstleistungen, Logistik, verbundene Unternehmen der COGNOS-Gruppe und Druckdienstleistungen, die Ihre Daten weisungsgebunden für uns verarbeiten.
    • Gemeinsam mit uns Verantwortlich (Art 26 DSGVO) soweit es für die Aufgabenerfüllung erforderlich ist
    • Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Statistisches Bundesamt, Landesschulbehörde usw.)

    4. Welche Datenschutzrechte können Sie als Betroffener geltend machen?

    Sie können bei dem Verantwortlichen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten (siehe oben unter Punkt 1) nachfolgende Betroffenenrechte geltende machen:

    • Auskunft (gem. Art. 15 DSGVO) über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten
    • Berichtigung (gem. Art. 16 DSGVO) sowie
    • Löschung (gem. Art. 17 DSGVO) Ihrer Daten. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf
    • Einschränkung der Verarbeitung (gem. Art. 18 DSGVO) Ihrer Daten, ein Recht auf
    • Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten (Art. 20 DSGVO) in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format sowie das
    • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

    5. Wo können Sie sich beschweren?

    Des Weiteren haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (gem. Art. 77 DSGVO):
    Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einreichen:
    https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

    6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

    Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was auch die Anbahnung und Abwicklung eines Vertrags umfasst. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) den Hochschulgesetzen der Länder oder anderen gesetzlich vorgegebenen Fristen ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu 60 Jahren. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können

    7. Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt?

    Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister oder Unternehmen der Gruppe außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln (inkl. Transfer Folgenabschätzung)) vorhanden sind.

    8. Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

    Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.
    Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

    9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

    Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert vorab informieren.

    10. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung genutzt?

    Sollten wir Ihre Daten teilweise automatisiert verarbeiten mit dem Ziel bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (wie sog. „Profiling“ gem. Art. 4 Nr. 4 DSGVO), werden wir Sie vorab gesondert informieren.

    11. Spezieller Teil für die Betroffenen

    Nachfolgend finden Sie weitere Informationen gemäß Art. 13 und 14 DSGVO für die individuelle Verarbeitung der Daten der betroffenen Personen. Bitte klicken Sie den zutreffenden Link (+) um weitere Informationen zur Verarbeitung zu erhalten:

    Sollten Sie Fragen haben oder weitere, detailliertere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten benötigen, stehen wir Ihnen gerne unter datenschutz@cognos-ag.de zur Verfügung.

    Stand: 08.2021

    Hochschule Fresenius AMD Akademie Mode & Design

    Staatlich anerkannt sowie akkreditiert durch: